Zum Sterben schön. Kunst und Musik

in der Großen Hofstube der Veste Coburg

Am Dienstag, den 23. Oktober 2018, um 18 Uhr laden die Kunstsammlungen der Veste Coburg in Kooperation mit dem Hospizverein Coburg e.V. zur Veranstaltung Zum Sterben schön. Kunst und Musik in der Großen Hofstube auf der Veste Coburg ein.

Pressefoto Inv. Nr.II102677 002
Matthäus Merian d.Ä., Der Tod und der Narr, aus: Todten-Tantz, Wie derselbe in der … Statt Basel … zu sehen ist … , Frankfurt am Main 1649.
© Kunstsammlungen der Veste Coburg, Kupferstichkabinett, Inv. Nr. II,102,677

In beeindruckenden Werken haben sich Künstler wie Hans Holbein d.J. und Matthäus Merian d.Ä. mit dem Totentanzmotiv auseinandergesetzt. Sie zeigen den personifizierten Tod, der Vertreter unterschiedlichster Stände und Lebensalter „zum Tanz" auffordert. Die Totentänze weisen darauf hin, dass kein Mensch – egal, welchen Standes er ist – dem Tod entkommen kann.

Auch in der Musik wird das Thema bis heute immer wieder aufgegriffen. In der Großen Hofstube werden Totentänze aus unterschiedlichen Jahrhunderten zu hören sein, dargeboten vom Ensemble INTERMUSICA-lisch. Die Leiterin des Kupferstichkabinetts, PD Dr. Stefanie Knöll, gibt einen kunsthistorischen Überblick über das makabre Motiv.

Eintritt: 8,- Euro Abendkasse.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2018 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.