Letzte Coburger Gaslaterne

Wenn auch die Jahre vergehn...

1948 wurde die letzte Coburger Gaslaterne "beerdigt"

Als ich die alten Fotoalben meiner Eltern durchgeschaut habe, fand ich ein Foto mit meinem Großvater Franz Zeidler aus Coburg der bei den Gaswerken in Coburg als Installateur angestellt war.


Dieses Foto wurde im Jahre 1948, anlässlich der
"Beerdigung der letzten Coburger Gaslaterne“
aufgenommen
Repro: Ulrich Göpfert

Mit der "Beerdigung“ der letzten Coburger Gaslaterne, die sich am Haus der ehemaligen Schuhhandlung Kreßmann an der Ecke Unterer Bürglaß/Steinweg befand, ging eine romantische Zeit für Coburg zu Ende, jedenfalls was das Licht betraf. Jetzt flackerten in den Straßen nicht mehr die Glühstrümpfe; die Elektrizität hatte auch hier gesiegt.

Das Repro zeigt die Angestellten des damaligen Gaswerkes Coburg bei der "Kranzlegung“. Die Beteiligten auf der Leiter rechts: Installateur Franz Zeidler, links: Helfer Josef Bauer. Unten rechts: Gustav Bonsack, links Erich Schunk. Auch sind unterhalb des Kranzes noch zwei Glühstrümpfe aus der Gaslaterne zu erkennen.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.