Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Ausflugsziele in Thüringen:
Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Im Thüringer Schiefergebirge erwartet die Besucher eine Attraktion der ganz besonderen Art: die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

01.jpg
Schwarzatalbahn Rottenbach - Katzhütte.
Auf dieser Strecke verkehren moderne Triebwagen vom Typ: VT 641
Foto: © Ulrich Göpfert  

Bereits 1895 wurde der Bau der Schwarzatalbahn durch die preußische Bahnverwaltung per Gesetz beschlossen, die 29,33 km lange Gesamtstrecke wurde 1900 in Betrieb genommen. Vorbei an Wäldern und Hügeln führt die Strecke aus dem Rinne-Tal ins romantische Tal der Schwarza bis zur Endstation Katzhütte.

02.jpg
Oberweißbacher Bergbahn: Talstation Obstfelderschmiede
Foto: © Ulrich Göpfert

Auf ungefähr der Hälfte der Stecke befindet sich Obstfelderschmiede, die Talstation der Oberweißbacher Bergbahn. Hier hat man die Möglichkeit, umzusteigen und mit der Bergbahn die Hochebene um Oberweißenbach zu erklimmen.

03.jpg
Der stufenförmige Bergbahnwagen und der auf der Güterbühne aufgesetzte Eisenbahnwagen
Foto: © Ulrich Göpfert

Die Oberweißbacher Bergbahn
wurde 1923 eröffnet und ist seit 1980 denkmalgeschützt. Die 1,4 km lange Standseilbahn ist die einzige breitspurige Seilbahn Deutschlands. Auf ihrem Weg von der Talstation zur Bergstation Lichtenhain überwindet sie eine maximale Steigung von 25 Prozent. Die sogenannte Abt’sche Ausweiche in der Mitte der einspurigen Strecke ermöglicht ein problemloses Ausweichen beider Wagen. In den restaurierten Originalwagen der damaligen Zeit genießt man einen herrlichen Ausblick.

Bei gutem Wetter verkehrt der offene Aufsatzwagen, das »Cabrio«, der höher über dem Gleis steht und damit einen noch weiteren Ausblick ermöglicht. Einmal an der Bergstation angekommen, geht es auf der 2,5 km langen »Flachstrecke« auf dem Plateau weiter nach Cursdorf. Wer mehr über die Funktionsweise der Bahn erfahren möchte, ist auf einer Führung durch das Maschinenhaus bestens aufgehoben.

Verkehrt täglich zwischen 6:30 und 20:00 Uhr

Barrierefreiheit
3 Behindertenparkplätze ohne Längen- und Breitenmarkierung an der Talstation in Mellenbach. Wege im Außenbereich über Asphalt, Betonpflaster, Metallgitter und Holz, teilweise Steigung bis 10 %. Zugang zur Talstation über Rampe. Rollstuhlfahrer melden sich dort an. Begleitung zur Bahn. Zustieg über kleine Schwelle. Für Rollstuhlfahrer ergibt sich ein einstündiger Fahrtakt. Aufzug an der Bergstation in Lichtenhain ermöglicht Weiterfahrt nach Cursdorf. Ausgang nach Lichtenhain über eine Rampe (130 m lang, 1,64 m breit, 7 %). Assistenzhunde erlaubt.

WC an Tal- und Bergstation
Hinweis Talstation: Anfahrbarkeit rechts = 180 cm, links = 55 cm, Tiefe = 56 cm.
Bergstation: Anfahrbarkeit nur rechts = 140 cm, Bewegungsfläche vor dem WC = 85x85 cm.

Kontakt
Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn
An der Bergbahn 1, 98746 Mellenbach-Glasbach

Telefon: 036705 / 20134 (Tickethotline)
Fax: 036705 / 20135
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oberweissbacher-bergbahn.de

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.