Kulinarisches Coburg:

Kulinarisches Coburg:
Bratwurst, Bier und Bäckerkunst

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Metzgereien, Bäckereien und Brauereien wie in der Genussregion Coburg

01.jpg
Die begehrten Coburger Bratwürste
Foto: © Ulrich Göpfert

Wer sich dem Marktplatz nähert, sieht in der Regel auf den ersten Blick nichts weiter als eine riesige Rauchwolke. Gleichzeitig empfängt den Besucher ein herrlicher Duft, der von dieser Rauchwolke ausgeht. Folgt man dem Wohlgeruch durch die Wolke, erkennt man schnell den „Brandherd“: Es sind die kleinen Bratwurstbuden, in denen Coburgs berühmteste Spezialität auf dem Rost über der Kiefernzapfenglut brutzelt: Die Bratwurst. Vom Fernsehsender VOX wurde sie von einer Fachjury vor nicht allzu langer Zeit zur besten in ganz Deutschland gekürt. Damit ließ sie sogar ihre Konkurrenten aus Nürnberg und Thüringen hinter sich.

Wer sich beim Essen die Frage stellt, welche Länge die Wurst eigentlich hat, braucht nur einen Blick aufs Rathausdach zu werfen. Dort thront der Coburger Bratwurstmohr, der der Sage nach mit seinem Marschallstab, den er in der Hand hält, das exakte Wurstmaß anzeigt.

02.JPG
Die berühmten „Coburger Schmätzchen“ aus der Hofbäckerei Feyler
Foto: © Ulrich Göpfert

Satt essen sollte man sich an den leckeren Bratwürsten aber noch nicht. Denn nur wenige Meter weiter wartet der Nachtisch: Die berühmten Coburger Schmätzchen der Hofbäckerei Feyler. Seit über 100 Jahren werden sie nach einer überlieferten Familienrezeptur aus Bienenhonig, Mandeln, Haselnüssen und einer besonderen Gewürzmischung hergestellt. Es gibt sie naturbelassen oder als Goldschmätzchen mit Schokolade überzogen. Verziert werden sie mit einem Tupfer echten Blattgoldes. Sie sind übrigens auch ein ideales Geschenk oder Mitbringsel für Daheimgebliebene.

03.jpg
Bierflaschenetikett: „Grenzfürst“ -  aus dem
ehemaligen Coburger Hofbräuhaus
Foto: © Norbert Niermann, Coburg

Wer nach dem vielen Essen Durst bekommen hat, sollte sich unbedingt ein kühles Bier gönnen. Die Auswahl ist grenzenlos: Oberfranken ist mit seinen rund 200 Brauereien, in denen über 1000 verschiedene Biere gebraut werden, das Zentrum der bayerischen Bierkultur. Und nicht nur hier haben die Oberfranken die Nase vorne: Nirgendwo auf der ganzen Welt gibt es so eine große Dichte an Bäckereien und Metzgereien wie in der Genussregion Coburg.

04.JPG
Auf dem Schlossplatz vor dem Schloss Ehrenburg findet jedes Jahr
das größte Gourmetfest Nordbayerns statt
Foto: © Ulrich Göpfert

Bei einem derart riesigen Angebot an Spezialitäten liegt es nahe, dass auch das größte Gourmetfest Nordbayerns in der Vestestadt stattfindet: Jedes Jahr im Juli verwandelt sich der Coburger Schlossplatz in einen einzigen Gourmettempel. Im wunderschönen Ambiente zwischen Ehrenburg, Landestheater und Arkaden werden neben den regionalen Köstlichkeiten unter anderem auch Hummer, Sushi, Lachs, Prosecco und Cocktails angeboten. Unterhalten werden die Besucher auf zwei Showbühnen mit Livemusik, Akrobatik und Comedy-Kunst.

Weitere Informationen:
Tourismus Coburg, Herrngasse 4, 96450 Coburg
Tel. +49(0)9561/89-8000,
Fax +49(0)956189-8029,
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Internet:
www.coburg-tourist.de

Quelle: Stadt Coburg

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.