Das Dresden Erich Kästners

»Als ich ein kleiner Junge war« –
Das Dresden Erich Kästners

01.jpg.jpeg
Bronze-Statue Erich Kästners als Junge am Dresdner Albertplatz,
»Am liebsten hockte ich auf der Gartenmauer und schaute dem Leben und Treiben auf dem Albertplatz zu …
Foto: 2013 © www.elbflorenztours.de

Der Albertplatz war die Bühne
Ich saß zwischen Jasmin und Bäumen in der Loge und konnte mich nicht satt sehen. « Wer sich hier so lebhaft an seine Kindheit in der Dresdner Neustadt erinnert, ist kein geringerer als der Schriftsteller Erich Kästner. Da, wo er einst die Beine baumeln ließ, erinnert heute eine Bronze-Statue an den 1899 in der Landeshauptstadt geborenen Kästner – übrigens ein Schüler von Will Grohmann.

Seine Kindheitserinnerungen hat der Junge der Neustadt sehr detailliert und liebevoll in dem Buch »Als ich ein kleiner Junge war« festgehalten. Die Königsbrücker Straße war Erich Kästners Zuhause, hier wuchs er auf. »Diese Straße und ich kamen voneinander nicht los! … Und ich selber bin, was sonst ich auch wurde, eines immer geblieben: ein Kind der Königsbrücker Straße. « Oft besuchte der junge Erich auch seinen Onkel Franz Augustin, der eine Villa am Albertplatz besaß. Dort wurde zum 101. Geburtstag Kästners im Jahr 2000 das Erich Kästner Museum Dresden eröffnet. Das neuartige Museumskonzept des mobilen interaktiven micromuseum® soll große und kleine Besucher animieren, sich spielerisch die komplexe Kästner-Welt zu erobern.

Tipp 1: Es lohnt sich, mit dem autobiografischen Kinderbuch Kästners in der Tasche die Neustadt zu erkunden. Ein guter Startpunkt ist die Königsbrücker Straße 66, wo Kästner am 23. Februar 1899 geboren wurde. An seinem Geburtshaus erinnert heute eine Gedenktafel an ihn. Auch in den Häusern Nummer 38 und 48 verbrachte Kästner einige Jahre seines Lebens.

Wer sich mit erfahrenden Stadtführern an der Seite auf die Spuren Erich Kästners begeben möchte, bucht zum Beispiel den Rundgang »Als ich ein kleiner Junge war – Das Dresden Erich Kästners« von igeltour Dresden.

www.igeltour-dresden.de

Aber auch folgende Veranstalter bieten Führungen durch die Neustadt, eines der größten zusammenhängenden Gründerzeitviertel Deutschlands, an. Einst ein dicht besiedeltes Arbeiterviertel, ist sie heute das bunte, alternative Szeneviertel der Stadt:

www.dresdens-heimliche-mitte.de

www.elbflorenztours.de

www.uhlig-dresden.de

Tipp 2: Die Landeshauptstadt Dresden organisiert gemeinsam mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG Erich-Kästner-Touren mit der Kinderstraßenbahn »Lottchen«.

www.jugendserver-dresden.de

Tipp 3: Eine schöne Möglichkeit, die Neustadt mit Kindern zu erkunden, ist das Stadtspiel »Rund um den Albertplatz – Entdeckungen in der Neustadt Erich Kästners«, bei dem spannende, kindgerechte Geschichten in eine Art Schnitzeljagd verpackt sind. Infos und Kontakt über

www.dresdens-heimliche-mitte.de

Weitere Informationen:

Erich Kästner Museum Dresden:

Mit dem Erich Kästner Museumsfestival feiert das Museum jedes Jahr im Februar den Geburtstag von Erich Kästner und zugleich das eigene Bestehen.

www.erich-kaestner-museum.de

Neustadt-Infos aller Art:
www.dresden-neustadt.de

Kunsthofpassage:
www.kunsthof-dresden.de

Dresden Marketing GmbH
Postanschrift Messering 7
01067 Dresden 

Telefonnummer +49 351 50173 130
Faxnummer +49 351 50173 137

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.