Die Gschicht vom Bärbola

Die Gschicht vom Bärbola
odo: Neuschtadto Hundsfraaso, des Prädikat los mo uns net nam
Ein Beitrag von Hanne Büchner aus Neustadt bei Coburg
 

000002.jpg
Hanne Büchner, Mundartdichterin aus Neustadt/Cbg.
2013 © Ulrich Göpfert


Es „Bärbola“ wor a Mischlingshund

sie wor a schö-ino Brockn,

ihr Mutto wor a fetto Spitz

ihr Vaddo a Deutscha Doggn.

 

Des „Bärbola“ wor do Anna ihr Laam

ihr Trost in schwaara Stundn

doch eines Taachs wors „Bärbola“ fort

ganz spurlos wors voschwundn.

 

Ihr End hot sa sich aufgotan

die Anna wollt nümmo laab

ke-i Mensch hot des „Bärbola“ gsahn,

des konnts doch net gogaab.

 

Die Nachbora Frieda hot zu stopfn ghott

siebm hungoringa Mällo

dou wor des „Bärbola“ grad racht

laach mit Klö-iß scho auf die Tallo.

 

Nu hot die Frieda Mitleid kriecht

mit do Anna un ihrn Schmerz,

sie hot sa fix zum Assn eigoloudn

sie brachts net übosch Herz.

 

Die Anna fräät sich, luobt die Klö-iß,

die Brüh un aa in Broutn,

blouß – war dou aufn Tallo laach,

hot die Frieda liebo net voroutn !!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.