Passionskrippenausstellung

Passionskrippenausstellung:  „… und die Welt ward erlöst“
in der Zeit vom 20. März bis 12. April 2015 im Pfalzmuseum Forchheim, Marienkapelle

Diesjähriges Krippenjubiläum:
10 Jahre Passionskrippen von Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner in der Marienkapelle


01.JPG
Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner, Bischberg
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Forchheim - Krippen im Advent? Kennt jeder! Krippen an Ostern? Noch nie gehört!
Das Pfalzmuseum zeigt in der Forchheimer Marienkapelle solche „Fastenkrippen“, die die biblischen Ereignisse vom Palmsonntag bis Ostermontag darstellen. Die Passionskrippen mit der Leidensgeschichte Jesu sind eine Vergegenwärtigung des Heilsgeschehens und regen zum Nachdenken über biblische Geschichte und über den Glauben an. Das sind u.a. die Szenen zur Passion Christi vom Gebet am Ölberg über die Leidensgeschichte bis hin zur Grablegung und Auferstehung.

Vorbilder für Passionskrippen sind in den geistlichen Schauspielen des Mittelalters und in den Grabeskirchen zu suchen. Ihre Blütezeit erlebten die Passionskrippen im 18. und 19. Jahrhundert, sehr stark verbreitet sind sie in Tirol.

Die Passions- oder Fastenkrippen sind seltener als Weihnachtskrippen. Ein Grund ist, dass die Szenen - zeitlich und thematisch, eng zusammen gedrängt dargestellt werden müssen. Sie fordern daher vom Krippenbauer einen riesigen Aufwand an Zeit, Figuren und Utensilien und Vorbereitung für die zu bauenden Szenen. Ein anderer Grund ist der, dass sich der Krippenbauer leichter mit der fröhlichen Weihnachtsbotschaft identifizieren kann, als mit der Passion.

Abendmahl .JPG 
Abendmahl  
Foto: 2015 © Karl-Heinz Exner

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Passion – Auferstehung, Ostern im Pfalzmuseum“ präsentiert das Pfalzmuseum Forchheim nun in Zusammenarbeit mit dem Bischberger Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner und der Pfarrei St. Martin die Krippen in der Forchheimer Marienkapelle.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Passionskrippenausstellung:  „… und die Welt ward erlöst“

Diesjähriges Krippenjubiläum:
10 Jahre Passionskrippen von Karl-Heinz Exner in der Marienkapelle

Pfalzmuseum Forchheim
Ort: Marienkapelle

Ausstellungszeitraum: 20. März bis 12. April 2015;
Öffnungszeiten: täglich 9.30 – 18.00 Uhr
Eintritt: 2,00 €

Weitere Informationen über Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner, Bischberg
www.krippenbauer-exner.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Außerdem findet ein Workshop statt:
 "Wenn Sie dem Krippenbauer über die Schulter schauen wollen…"
Der Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner gibt Tipps und Tricks zum Krippenbau

Am Samstag, 28. März und Samstag, 04. April 2015,
jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr


Ort: Pfalzmuseum Forchheim, Gewölbekeller

Eintritt: frei

------------------------------------------------------------------------------------------------

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.