Monster und sexy Vampire

Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
Monster und sexy Vampire
Neue Sonderausstellung vom 07. Mai bis 06. September 2015

Diese Ausstellung ist nichts für zarte Seelen
Das Germanische Nationalmuseum zeigt in Nürnberg in einer neuen Sonderausstellung höllische Dämonen, Kinderfresser und Vampire. Die haben ab und an aber auch Humor.

01.jpg
Monster im Germanischen Nationalmuseum: „Medusa“
Öl auf Leinwand von Franz von Stuck
Bild: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Die Ausstellung "Monster. Fantastische Bilderwelten zwischen Grauen und Komik" widmet sich ab Donnerstag (07.05.15) Monstermythen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Gezeigt werden 200 gruselige Gemälde, Bücher und Skulpturen. Schon im Mittelalter habe es Darstellungen von dämonischen Ausgeburten gegeben, "die einem immer noch Alpträume bereiten können", so eine Sprecherin des Germanischen Nationalmuseums.

02.jpg
Monster im Germanischen Nationalmuseum
Bild: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Medusa und lustige Gestalten
Ein Exponat der Schau zeigt etwa das Bild eines Medusenhaupts von Franz von Stuck aus dem Jahr 1892. Auf der Leihgabe der Museen der Stadt Aschaffenburg ist ein weibliches Ungeheuer zu sehen, mit weit aufgerissenen Augen und dunklem Schlangenhaar. Einige Monster in Nürnberg zeigen sich zum Ausgleich aber auch von ihrer humorvollen Seite. Auch erotische Vampire sind Teil der Schau.

Monster im Germanischen Nationalmuseum
Die Ausstellung "Monster. Fantastische Bilderwelten zwischen Grauen und Komik" ist vom 07. Mai bis zum 06. September im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen.

Weitere Informationen unter: www.gnm.de

Quellenhinweis: BR.de - Nachrichten - Mittelfranken

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.