Faust-Festspiele in Kronach

Neues Konzept für Faust-Festspiele in Kronach
Die Festspiele beginnen am 03. Juli und enden am 31. August 2013

1.jpg
Das Ensemble von Faust I der Kronacher Faust-Festspiele 2012
Foto: 2012 © Faust-Festspiele Kronach 2012

Wegen sinkender Zuschauerzahlen hat der Kronacher Stadtrat am Montag (04.03.13) ein neues Konzept für die Faust-Festspiele beschlossen. Unter anderem soll künftig ein Kuratorium den Festspiel-Intendanten Daniel Leistner beraten.

Mehr Pauschalangebote für Gruppen und Einzelgäste sowie ein besonderes Rahmenprogramm:
Das ist der Plan der Kronacher Stadträte, um wieder mehr Zuschauer in die Festung Rosenberg zu locken. Anlass für das neue Konzept waren sinkende Zuschauerzahlen: 2009 besuchten noch 16.000 Zuschauer die Festspiele, 2012 waren es nur 10.000.

Mehr moderne Stücke im Programm
Die wichtigste Neuerung: Dem Intendanten Daniel Leistner wird ein beratendes Kuratorium zur Seite gestellt. Leistner will künftig mehr moderne Stücke ins Programm nehmen, aber auch an Faust festhalten. Mehr Spieltage wird es jedoch nicht geben.

Stichwort: Faust-Festspiele 2013
Die Faust-Festspiele finden auch in diesem Jahr wieder auf der Festung Rosenberg in Kronach statt. Neben "Faust I" gibt es in diesem Jahr die Komödie "Der eingebildete Kranke" vom französischen Dichter Molière und das Märchen "Der Rubin" von Friedrich Hebbel zu sehen.

2.jpg
Szene aus Faust I auf der Kronacher Freilichtbühne der Festung Rosenberg
Foto: 2012 © Faust-Festspiele Kronach 2012

Die Festspiele beginnen am 3. Juli und enden am 31. August. Aufführungsbeginn ist immer – außer sonntags – um 20.30 Uhr. Sonntags beginnen die Vorführungen um 16.00 Uhr.

Quellenhinweis: BR.de -  Nachrichten – Oberfranken - Kronach

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.