Startschuss 950 Jahre Coburg

Starlights „950 Jahre Coburg“
Startschuss vor Medien und Multiplikatoren im Kongresshaus Rosengarten

01.jpg

Stadtjubiläum „950 Jahre Coburg „ soll nachhaltig in Erinnerung bleiben
Das ist eines der übergeordneten Ziele von Oberbürgermeister Norbert Kastner und Event-Manager Timo Knauer. Diesem Ziel ordnen sich nicht nur viele Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekte unter. Auch im Bereich der Publikationen will die Stadt Coburg darauf achten, bleibende Erinnerungen zu schaffen. So wird Ende des Jahres 2006 ein aufwändiger neuer Coburg-Bildband auf den Markt kommen. Und in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl ehrenamtlicher engagierter örtlicher Autoren entsteht im ersten Halbjahr eine Festschrift zur ersten urkundlichen Erwähnung Coburgs im Jahr 1056 auf hohem wissenschaftlichem Niveau.

01.JPG
2006 © Ulrich Göpfert

OB Norbert Kastner und die beiden Moderatoren Christine Graham und Patrick Hellenbrand bringen ein „Prosit“ zum Stadtjubiläum und auf das gute Gelingen der umfangreichen Veranstaltungen,die dazu in diesem Jahr stattfinden, aus.

Aus diesem Anlass hatte die Stadt Coburg am vergangen Freitagnachmittag in das Kongresshaus Rosengarten in Coburg eingeladen und wartete mit einem Veranstaltungs-Feuerwerk zum gemeinsamen Startschuss unter dem Motto „Coburg feiert!“ – Die Starlights des Stadtjubiläums „950 Jahre Coburg“ vor Medien und Multiplikatoren auf.

 02.JPG 
Christine Graham und Patrick Hellenbrand führten durch das Programm

2006 © Ulrich Göpfert

In einer bunten Revue wurden die Veranstaltungs-Starlights 2006 den Medienvertretern und geladenen Gästen präsentiert. Durch das Programm führten die Moderatoren Christine Graham und Patrick Hellenbrand. Musikalisch untermalt wurde diese Präsentation vom „Blue Moon Swingtet“ und dem „Popchor Two Generations“ unter der Leitung von Paul-Werner Lentner.

 03.JPG
2006 © Ulrich Göpfert

Bei bester Laune waren am Prominententisch (von links) Oberbürgermeister der Stadt Coburg Norbert Kastner, nebst Gattin, sowie Gattin von und Bürgermeister Norbert Tessmer, Bürgermeister Hans-Heinrich Ulmann und der Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Hans Michelbach, anzutreffen.

Coburg zündet in Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Institutionen ein Feuerwerk an Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen und Events

Zu seinem Stadtjubiläum „950 Jahre Coburg“ macht die (V)Feste-Stadt Coburg mit ihrem Namen Ehre und zündet gemeinsam mit Vereinen, Verbänden und Institutionen ein regelrechtes Feuerwerk an Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen und Events. Dabei stellte Oberbürgermeister Norbert Kastner dabei das großartige ehrenamtliche Engagement heraus, „ohne das diese Veranstaltungen nie durchzuführen wären“. 

Alle Veranstaltungen sind ständig aktuell im Internet unterwww.coburg.de/950jahre abrufbar
.

 04.JPG
Auf einer Großleinwand wurden Stadtbilder projiziert

2006 © Ulrich Göpfert

Einige Veranstaltungs-Starlights im Jubiläumsjahr 2006:

Beach-Soccer-Turnier
Ein Beach-Soccer-Turnier unter freien Himmel stellt die besondere Attraktion an Himmelfahrt 2006 dar. Gemeinsam mit der Neuen Presse Coburg, die heuer 60 Jahre Wiedererscheinen feiert, wird der Marktplatz am Donnerstag, 25. Mai, zum übergroßen „Sandkasten“. Hobby- und Profi-Mannschaften treten dann in dieser populären Trendsportart gegeneinander an. Damit die Stimmung passt und auch für Zuschauer viel geboten wird, ist für Speis`, Trank und musikalische Unterhaltung gesorgt.

 05.JPG
Das Blue Moon Swingtet untermalte u.a. diese Veranstaltung
2006 © Ulrich Göpfert

Coburg klingt!
Am späten Vormittag und während des gesamten Nachmittags am Samstag, 27. Mai, sorgen Spielmannszüge und Blaskapellen auf dem Coburger Marktplatz für Stimmung. Unter dem Motto „Coburg klingt“ treten u.a. auf: der Stadtspielmanns Coburg-Neuses, der Musikzug Creidlitz, der Musikverein Beiersdorf, die Stadtkapelle Coburg sowie das Jugendblasorchester Coburg. Vorgesehen ist ein sternförmiger Einzug aus allen Gassen auf den Markt mit anschließenden Platzkonzerten. Dazu werden sich alle beteiligten Klangkörper mit Info-Ständen vorstellen und ggf. CDs etc. zum Verkauf anbieten. Dass bei einem solchen Konzert für das leibliche Wohl gesorgt sein wird, muss sicherlich nicht besonders betont werden.

 06.JPG
Siegfried Möslein der Vizepräsident des Bayerischen
Landtages a. D. war sehr angetan von der Präsentation

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg rockt!
An das junge Coburg richtet sich die Open Air-Party „Coburg rockt“ am Abend des 27. Mai. Nach Blasmusik am Nachmittag dominieren dann Rock- und Pop-Sounds auf dem Coburger Marktplatz. Ab 19 Uhr heißt es Bühne frei für folgende Gruppen aus der Region Coburg: Tuned Askew, Back to Eden, Copy skill und Lowtus. Weiter angefragt ist die Band Seven. Das besondere dieser Party: Der Eintritt ist frei!

 07.JPG
Die Kollegen vom Fernsehen waren ebenfalls tüchtig bei der Arbeit

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg singt!
„… wo man singt, da lass Dich ruhig nieder…“ – unter diesem Motto lädt die Veranstaltung „Coburg singt“ zu einem klassischen Chorerlebnis ein. Im Innenhof von Schloss Ehrenburg und damit vor einer überaus romantischen Kulisse wird am Sonntag, 18. Juni, ein Chor-Konzert unter freiem Himmel stattfinden. Ein Muss für alle Freunde des Gesangs. Auftreten werden dabei der in ganz Deutschland bekannte „Hassler-Chor“ aus Stuttgart. Unter Leitung von Antoinetta Bafas wird der Fränkische Sängerbund – Kinderchor auftreten und die Messe Nr. 4 in C-Dur von Charles Gounod zum Besten geben. Ferner wirken mit der Männergruppenchor der „Fränkischen Krone“ unter der Leitung des früheren Coburger Stadtrates Walter Schwab sowie der Singverein Niederfüllbach unter der Leitung von Paul W. Lentner. Beginn dieses einzigartigen Konzerts ist am 18. Juni um 16 Uhr. Auch hierbei ist der Eintritt frei.

 08.JPG 
Stadtrat Manfred Lodes war als aufmerksamer Zuschauer
und wie immer bei bester Laune anzutreffen

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg ehrt!
Coburg ist „DIE“ deutsche Johann-Strauss-Stadt. 1887 wurde der als „Walzerkönig“ gefeierte Wiener ein Coburger. Auf diesem geistigen Erbe aufbauend stellt die Stadt Coburg ihr Johann-Strauss-Festival in ein aktuelles Licht. Ein abwechslungsreiches Programm aus Kammerkonzert, Galakonzert, Tanz, Operette, Liedern, modernen Strauss-‚Variationen, aber auch Ausstellungen, Vorträgen, kulturellen Abenden und Kulinarischem garantieren ein vielseitiges kulturelles Event.

Zum Auftakt des Strauss-Festivals im Jubiläumsjahr gibt es dabei am 19. Juni einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen: Die Wiener Symphoniker unter Leitung von Rafael Frühbeck spielen unter freien Himmel im Coburger Rosengarten Werke von Bruckner, Mahler und Strauss. Der Internationale Gesangswettbewerb „Alexander Girardi 2006“ ist für die Fachgebiete Oper und Operette ausgeschrieben.

 09.JPG
Christine Graham und Patrick Hellenbrand berichteten über die
zahlreichen Veranstaltungshöhepunkte im Jubiläumsjahr 2006

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg spielt!
Unter der Federführung von Citymanager Martin Rohm findet am Sonntag, 1. Juli, in der gesamten Coburger Innenstadt ein weit und breit einzigartiges Familienfest statt. Bereits zum dritten Mal laden eine Vielzahl Coburger Vereine, Institutionen, Gastronomen und Händler Jung und Alt zum Mitspielen ein. Wird da nicht mitmacht, ist selber schuld…

 10.JPG
2006 © Ulrich Göpfert

Viel Applaus erhielt der Popchor „Two Generations“ unter der Leitung von Paul-Werner Lentner mit seinen Beiträgen „Ragtime Sing Along“ und „One“ aus dem Musical „A Chorus Line“

Coburg klassisch!
Ein Feuerwerk der Melodien kombiniert mit modernster Pyrotechnik verspricht ein Schauspiel für alle Sinne zu werden. Auf dem Schlossplatz wird am 15. Juli ein Open-Air-Konzert der ganz besonderen Art geboten: Das Orchester des Landestheaters Coburg vereint mit den Musikern der Thüringer Philharmonikern bieten Highlights aus dem Fundus beliebter klassischer Melodien. Unter dem Sternenhimmel werden Raketen aufsteigen und den Himmel über Coburg in ein Farbenmeer aus Licht und Tönen tauchen. Einer der absoluten Höhepunkte im Jubiläumsjahr!
Für dieses bestuhlte Konzert beginnt der Karten-Vorverkauf im März.

 11.JPG
Der Pressesprecher der Stadt Coburg, Stefan Hinterleitner (re) im Gespräch
2006 © Ulrich Göpfert

Coburg feiert!
Nachdem die Premiere zu einem riesigen Erfolg wurde, plant die Stadt Coburg künftig regelmäßig am ersten Wochenende im September ein Marktfest durchzuführen. In diesem Jahr wird es am Freitag, 1. September bis Sonntag, 3. September, ein buntes Programm aus Musik und Unterhaltung auf dem Coburger Marktplatz geben. Die Gastronomen rund um den Markt verwöhnen ihre Gäste ganz besonders. Und auch Markt- und Einzelhändler werden wieder mit ganz besonderen Angeboten aufwarten. Das besondere im Jubiläumsjahr: Coburg will versuchen, seine Geschichte lebendig werden zu lassen. Lassen Sie sich also überraschen…

 12.JPG
Horst Mitzel, Vorsitzender des Fördervereins Wildtier und Umwelt,
Jagd- und Fischereimuseum Schloss Tambach e.V. war unter den
Gästen an diesem Nachmittag ebenfalls anzutreffen

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg stellt aus!
Das ganze Jahr über finden in Coburg Ausstellungen speziell zum Stadtjubiläum statt: Sie haben teils geschichtliche, teils literarische und teils künstlerische Schwerpunkte. So öffnen unter dem Motto: „Ich mag die Geister der Entfernten“ erstmals die Archive von Windsor ihre Pforten. Und in Zusammenarbeit von Historischer Gesellschaft Coburg und Fachhochschule Coburg sowie dem Gymnasium Albertinum entsteht eine lebendige Ausstellungswerkstatt mit unterschiedlichen Ausstellungstätten im gesamten Stadtgebiet unter dem Titel: Exhibitions and Events: Coburgs Weg in die Gegenwart“. Zu einer Ausstellung seiner bekannten Radierungen ist der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass für eine Lesung angefragt. Werke von Salvador Dali und Francisco de Goya präsentiert das Coburger Tageblatt anlässlich seines 120-jährigen Bestehens im Rahmen der Ausstellung „Les Caprices de Goya de Dali“.

13.JPG
Na dann nochmals „Prost“, da kann ja nichts mehr schief gehen!

2006 © Ulrich Göpfert

Coburg online!
All` diese Ausstellungsobjekte sowie alle weiteren Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind ständig aktualisiert im Internet abrufbar unterwww.coburg.de/950jahre und selbstverständlich erteilt auch das Team im Festbüro unter Telefon (09561) 89 10 15 jederzeit gerne weitere Auskünfte.Dies ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm im Jubiläumsjahr 2006 in Coburg Deshalb kann ich Ihnen nur den „Guten Rat“ geben: Kommen Sie zu Besuch nach Coburg, denn gerade 2006 lässt Coburg seine facettenreiche Geschichte mit einem bunten Reigen von Veranstaltungen lebendig werden. Feiern Sie mit!

Weitere Informationen
Festbüro 950-Jahre Coburg
Rathaus, Markt 1, 96450 Coburg
Telefon: 09561-891015
Fax: 09561-8961015
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:www.coburg.de/950jahre

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.