Das Pädagogen Dinner

Theater Meiningen
Das Pädagogen Dinner
Auf dem Menüplan standen nicht nur kulinarische Köstlichkeiten,
sondern vor allem szenische und musikalische „Appetithäppchen“

01.jpg
Pädagogen Dinner
Foto: © ed

Besonderer Resonanz erfreute sich das Pädagogen Dinner, das am vergangenen Dienstag zum ersten Mal am Meininger Theater stattfand. Die Leiterin des Jungen Theaters Gabriela Gillert hatte am Abend Pädagogen aus der Region ins Foyer des Großen Hauses eingeladen. Die Nachfrage im Vorfeld war sehr groß, so dass die 70 Plätze bereits nach wenigen Tagen ausgebucht waren. 

Auf dem Menüplan standen nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern vor allem szenische und musikalische „Appetithäppchen“, die einen Vorgeschmack auf das Programm für junge Zuschauer boten.

Der Abend war abwechslungsreich gestaltet, beginnend mit Songs aus dem Musical „Blutsbrüder“ von Willy Russel, über Szenen aus dem Abenteuermärchen „Peter Pan“ , der Puppentheaterproduktion „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry, der beiden Klassenzimmerstücke „Die große Erzählung“ von Bruno Stori und „Klamms Krieg“ von Kai Hensel sowie einem Ausschnitt aus Molières „Der Geizige“. Zudem gab es musikalische Kostproben aus Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und Johann Strauss` „Die Fledermaus“ – beides Produktionen, die erst noch Premiere feiern werden.

Moderiert wurde der Abend von Gabriela Gillert und dem Schauspieler Hagen Bähr, unterstützt durch das Team des Jungen Theaters, das den Gästen gekonnt das viergängige Menü servierte. Die Pädagogen äußerten bereits im Anschluss den Wunsch nach einer baldigen Wiederholung.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.