DomStufen-Festspiele 2015 in Erfurt

Theater Erfurt
DomStufen-Festspiele 2015 in Erfurt

Spektakuläre Open-Air Festspielbühne

001.jpg
Foto: 2015 © Theater Erfurt

Die DOMSTUFEN-FESTSPIELE IN ERFURT
sind das sommerliche Veranstaltungshighlight Thüringens! Dann verwandeln sich die 70 Stufen des Dombergs zur spektakulären Open-Air Festspielbühne. Seit 1994 bringt das THEATER ERFURT in jedem Jahr ein neues Stück auf den Domplatz und damit vor die atemberaubende 700 Jahre alte Kulisse von St. Severi Kirche und Mariendom, in dem Martin Luther einst zum Priester geweiht wurde. Das Freiluftspektakel ließ bereits mehrere Hunderttausend Besucher zur wohl schönsten Open-Air-Bühne Thüringens pilgern, längst kommen die Gäste nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus vielen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, China oder Australien.

2015 feiert Carl Maria von Webers romantische Schaueroper Der Freischütz Premiere auf den Domstufen. Sein berühmtestes Werk gilt als der Inbegriff der deutschen romantischen Oper und ist in einer schaurig-schönen Inszenierung von Guy Montavon zu erleben.

01.jpg
Foto: 2015 © Theater Erfurt


Der Freischütz
Oper in drei Akten von Carl Maria von Weber
mit Rezitativen von Hector Berlioz
Text von Johann Friedrich Kind

UA Berlin 1821 / Paris 1841
In deutscher Sprache

02.jpg

Foto: © Opéra de Nice

Gut und Böse treffen in Webers romantischer Schaueroper Der Freischütz aufeinander. Der junge Jäger Max kann nur durch einen Sieg beim Probeschießen die Hand seiner Geliebten Agathe gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt er alles auf eine Karte und lässt sich auf ein gefährliches Spiel mit dem Jäger Kaspar ein, der mit dem Teufel im Bunde steht. Dieser überredet ihn, Freikugeln zu gießen, „wovon sechs unfehlbar treffen, darüber die siebente dem Teufel gehört.“ Geblendet von der Aussicht auf einen leichten Sieg, schlägt Max alle Warnungen in den Wind, lässt sich auch selbst von Agathe, die in großer Sorge um den Geliebten ist, nicht beirren und begibt sich des Nachts mit Kaspar auf den Weg in die Wolfsschlucht …

03.jpg
Foto: © Opéra de Nice

Unabhängig von späteren Stilisierungen zum musikalischen „Nationalheiligtum“ führt Weber mit dem 1821 in Berlin uraufgeführten Freischütz einen ganz neuen Tonfall in die Musik ein. Das ganz dem Geist der literarischen Schauerromantik entsprungene Textbuch Friedrich Kinds kam Webers Intentionen bei der Komposition besonders entgegen, indem er so jeder einzelnen Szene ihr ganz unverwechselbares Kolorit geben konnte, wobei „die Bilder des Unheimlichen bei weitem vorherrschend sind.“

04.jpg
Foto: © Opéra de Nice

Der Erfurter Neuinszenierung auf den Domstufen liegt die Version mit Rezitativen – anstelle der gesprochenen Dialoge des Originals – zugrunde, die Hector Berlioz für die Pariser Aufführungen der Oper nachkomponierte. Die Inszenierung von Guy Montavon im Bühnenbild von Peter Sykora entstand in Koproduktion mit der Opéra de Nice (Frankreich).

Musikalische Leitung Samuel Bächli | Peter Leipold (12.,16.18.,22.7.)
Inszenierung
Guy Montavon
Bühnenbild
Peter Sykora
Kostüme
Pierre Albert

Premiere Donnerstag, 09. Juli 2015, 20:30 Uhr

Weitere Aufführungen
Fr, 10.07. l  Sa, 11.07. l  So, 12.07. l  Di, 14.07. l  Mi, 15.07. l  Do, 16.07. l  Fr, 17.07. l  Sa, 18.07. l So, 19.07. l  Mi, 22.07. l  Do, 23.07. l  Fr, 24.07. l  Sa, 25.07. l So, 26.07.2015, Domstufen

Tickets ab 50 EUR
Telefon +49 (0) 361 22 33 155 (Mo-Sa 10 bis 18 Uhr)

Gruppenreservierungen
Telefon +49 (0) 361 22 33 224

Der Kartenvorverkauf läuft bereits!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.