CHICAGO

STAGE ENTERTAINMENT
Anita Hofmann hinter den Kulissen von CHICAGO in Stuttgart
Letzte Vorstellung in Stuttgart am 17. September – Weitere Stationen in Berlin
und München

01.JPG
Sängerin Anita Hofmann (Bildmitte) mit den Hauptdarstellerinnen von CHICAGO
Lana Gordon (links) und Carien Keizer (rechts)
Foto: 2015 © Stage Entertainment

Stuttgart
Seit Jahren ist Sängerin Anita Hofmann treuer Fan der Stuttgarter Musicals
Bei vielen Produktionen hat sie schon hinter die Kulissen geschaut und Bekanntschaften geknüpft. Doch mit einem Besuch bei einer der größten Broadway-Erfolge sollte es bisher noch nicht klappen. Umso mehr freute sie sich nun, CHICAGO im Stuttgarter Stage Palladium Theater noch anschauen zu können, bevor die mehrfach preisgekrönte Show nach Berlin und München weiterzieht.

Anita Hofmann war bereits von der prominent besetzten Verfilmung von CHICAGO begeistert, doch das Live-Erlebnis war für sie noch einmal eine Steigerung: „Das Stück ist so konzipiert, dass sich der Zuschauer ganz auf die Charakterdarsteller und atemberaubenden Tänzer und den bissigen Humor konzentrieren kann. Und das Orchester mit der herrlichen Musik aus den 20er-Jahren ist Teil des Bühnenbildes – toll! Eine meiner Lieblingsszenen ist der berühmte Zellenblock-Tango mit den Mörderinnen“, schwärmte Hofmann.

02.JPG
Sängerin Anita Hofmann (Bildmitte) mit den Hauptdarstellerinnen von CHICAGO Lana Gordon (links) und Carien Keizer (rechts) sowie Tänzern aus dem Ensemble
Foto: © Stage Entertainment

Nach der Show traf sie unter anderem die beiden Hauptdarstellerinnen Lana Gordon (Velma) und Carien Keizer (Roxie) auf der Bühne. „Was für eine heiße Mischung - zwei so starke Frauen!“, sagte sie und erkannte schnell Parallelen zu ihrem eigenen Duo, mit dem sie und ihre Schwester als „Anita und Alexandra Hofmann“ seit langem sehr erfolgreich auftreten. „Ich kenne das Gefühl bestens, gemeinsam mit einer Partnerin auf der Bühne zu stehen und die großen Momente miteinander zu genießen - so wie Velma und Roxie. Natürlich gibt es auch unter uns Schwestern einmal verschiedene Meinungen, das ist ja ganz normal. Das Schönste daran ist dann aber, am Ende wieder gemeinsam Vollgas zu geben – ganz wie bei CHICAGO.“

03.jpg
CHICAGO – Szenenmotiv
Foto: © Stage Entertainment

Die Geschichte spielt in Chicago in den 1920ern
Die Nachtclubsängerin Roxie Hart ermordet ihren Liebhaber. Im Gefängnis lernt sie die korrupte Mama Morton und Velma Kelly kennen. Velma, ebenfalls Tänzerin und dank der Hilfe von Morton ein Medienstar, plant die Fortsetzung ihrer Karriere nach ihrer Freilassung. Hierfür soll sie der durchtriebene Staranwalt Billy Flynn aus dem Gefängnis boxen, der allerdings gleiches auch für Roxie plant. Es beginnt ein undurchsichtiges Dreiecksspiel, bei dem die beiden Tänzerinnen um die Gunst Flynns buhlen. Als dann die Boulevardjournalistin Mary Sunshine dafür sorgt, dass Roxie als „Jazz-Mörderin“ zum Medienstar wird, beginnt ein Verwirrspiel aus Tricks, Lügen und Eifersucht. Werden die Tänzerinnen ihre Freiheit zurückgewinnen und Ruhm und Reichtum erlangen?

Ticket-Hotline: 01805 / 44 44*
*14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus dem Mobilfunknetz

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.