Der nackte Wahnsinn

VERGNÜGLICHES THEATER-CHAOS
„Der nackte Wahnsinn“
Weitere Vorstellungen

01.jpg
Der nackte Wahnsinn
© Henning Rosenbusch

Wenn Regisseur Lloyd Dallas mit seinem Chaosteam die Bühne erobert, sind Pleiten, Pech und Pannen vorprogrammiert: Da klemmen die Türen, fehlen die Requisiten, ganz zu schweigen vom Text, den die Gurkentruppe auch zur Wiederaufnahme noch immer nicht beherrscht. Klar, dass da die Fetzen fliegen und das Publikum sich angesichts des „Nackten Wahnsinns“, der da oben auf der Bühne tobt, köstlich amüsiert.

02.jpg
Der nackte Wahnsinn
© Henning Rosenbusch

Teils in neuer Besetzung kommt die Wiederaufnahme von Michael Frayns Komödie in der Inszenierung von Coburgs Schauspieldirektor Matthias Straub auf die Bühne: In der Rolle der Poppy Norton-Taylor ist in den ersten Vorstellungen Leila Müller zu erleben, die als Regieassistentin und Regisseurin den ganz normalen Wahnsinn des Theateralltags quasi aus erster Hand kennt …

Nur noch vier Mal tobt der „Nackte Wahnsinn“ über die Bühne
des Coburger Landestheaters:

 
Sonntag,  25. Oktober 2015 (18:00 Uhr, zum letzten Mal)

Karten

Theaterkasse
Di bis Fr 10.00 – 17.00 Uhr,
Sa 10.00 – 12.00 Uhr

Touristinformation Coburg, Neue Presse, Coburger Tageblatt,

Schuhhaus Appis Bad Rodach, Buchhandlung Stache Neustadt bei Coburg;

Touristinformation & Naturparkcenter Sonneberg

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.