Waldbühne Heldritt

Waldbühne Heldritt

in Bad Rodach – Ortsteil Heldritt

Die Saison läuft auf vollen Touren

20 Jahre nach der Einweihung der Waldbühne wurde am 14. August 1950 der Heimatverein Heldritt gegründet. Initiator war Ferdinand Morgenroth, der wohl nie gedacht hätte, dass der Verein mit dem Bespielen der Naturbühne sich einer so großen Beliebtheit in ganz Franken und Südthüringen erfreuen darf, wie es über 50 Jahre danach der Fall ist.

 

Seit 1975 wird die Bühne jährlich bespielt und ab 1977 steht neben einem Lustspiel auch regelmäßig ein Kinderstück auf dem Spielplan. Bis heute sind Mitglieder- und Zuschauerzahl stetig gewachsen. Im Zuschauerraum finden circa 800 Leute Platz. Insgesamt werden im Jahr rund 38 Vorstellungen von Lustspiel und Märchen aufgeführt. Im Schnitt besuchen weit über 25. 000 Zuschauer die Bühne in einer Saison.

 

Auf dem Programm steht in der Saison 2010 das Lustspiel:

 

...und wieder schweigen die Männer

in drei Akten von Regina Rösch

Inszenierung: Gabriele Niemann-Lorenz

 

Erbonkel Hermann ist tot!

Trotz der Trauer kommt schnell Vorfreude hoch, auf ein stattliches Erbe des nie verheirateten und immer sparsamen Onkel Hermanns. Die Ehefrauen von Hermanns Neffen, schweben im siebten Erbschaftshimmel, doch bereits bei den Vorbereitungen zu Beerdigung und Leichenschmaus kommt ihnen das Gerücht zu Ohren, das Onkel Hermann seine große Liebe, die Freiwillige Feuerwehr, in einem Testament großzügig bedacht hat.

 

Als man beim Stöbern nach dem Testament plötzlich eine Geburtsurkunde findet, die auf die Existenz eines unehelichen Sohnes des Verblichenen hinweist, scheint sich das ganze erträumte Erbe in Luft aufzulösen. Als dieser Sohn bei der Beerdigung und dem anschließenden Leichenschmaus auftaucht und sich zusätzlich als Notar des Verstorbenen vorstellt, ist das Entsetzen groß.

 

01.jpg

Foto: 2010 © Waldbühne Heldritt

 

In einer Videobotschaft verkündet Onkel Hermann seinen letzten Willen, verbunden mit einer Auflage, an seine Verwandten und Freunde und, sollte dieser nicht erfüllt werden, gibt es - keinen Cent. Die Hinterbliebenen sind sich nicht einig, einerseits lockt das Erbe, andererseits besteht bei Erfüllung der Auflage vor allem für die Neffen die Gefahr, sich im Dorf und der ganzen Umgebung für alle Zeit lächerlich zu machen!

 

02.jpg

Foto: 2010 © Waldbühne Heldritt  

 

Die Gier der Ehefrauen von Hermanns Neffen setzt sich durch, und so hat auch Onkel Hermann nach seinem Tod alles im Griff!

 

Die folgenden Aufführungstermine stehen noch zur Verfügung:

 

Freitag,   09. Juli 2010, 19:30 Uhr

Freitag,   16. Juli 2010, 19:30 Uhr

Samstag, 17. Juli 2010, 19:30 Uhr

Samstag, 24. Juli 2010, 19:30 Uhr

Sonntag,  25. Juli 2010, 15:00 Uhr

Freitag,    30. Juli 2010, 19:30 Uhr

Samstag,  31. Juli 2010, 19:30 Uhr

 

 

 

 

Als Märchenstück wird in der Saison 2010 gespielt:

 

Der kleine Wassermann

Ein Märchenstück von Otfried Preußler

Inszenierung: Delia Schneider

 

03.jpg

Foto: 2010 © Waldbühne Heldritt   

 

Als der Wassermannvater und die Wassermannmutter einen kleinen Sohn bekommen, sind sie überglücklich. Und schon bald macht sich der Kleine daran, die Welt, die ihn umgibt, zu entdecken. Im Mühlenweiher trifft er den Karpfen Cyprinus und das unheimliche Neunauge, das ihn bis in seine Träume verfolgt.

 

04.jpg

Foto: 2010 © Waldbühne Heldritt   

 

Und auch außerhalb des Wassers gibt es eine Menge zu erleben - und eine Menge Streiche zu spielen!

 

Die folgenden Aufführungstermine stehen noch zur Verfügung:

 

Dienstag,  06. Juli 2010, 15:00 Uhr

Mittwoch, 07. Juli 2010, 15:00 Uhr

Samstag,   10. Juli 2010, 19:30 Uhr

Dienstag,  13. Juli 2010, 15:00 Uhr

Sonntag,   18. Juli 2010, 15:00 Uhr

Mittwoch, 21. Juli 2010, 15:00 Uhr

Freitag,     23. Juli 2010, 19:30 Uhr

 

Essen und Trinken an der Waldbühne
Im Biergarten können sie ab 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn und in der ca. 30minütigen Pause das Selbstbedienungsangebot in Anspruch nehmen. Es stehen zum Verkauf: Bier, Radler, Apfelschorle, Cola-Mix, Mineralwasser, Limonade, Bratwürste, Bockwürste, Salzgurken, Eis. Nachmittags auch Kaffee und Kuchen. An Lustspieltagen zusätzlich Lachs-, Fisch- und Käsebrötchen.

Weitere Informationen

Kartenvorverkauf:

Lustspiel:           Tel. 0 95 64 / 80 04 42

Märchen:           Tel. 0 95 64 / 80 04 41

Adresse:             Hauptstraße 9, 96476 Heldritt

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.30-11.30 Uhr und 17.00-19.00 Uhr

Eintrittspreise:  Jeder Platz beim Märchentheater kostet 6,00 Euro,

                           beim Lustspiel 9,00 Euro.

 

Alle Plätze sind nummeriert. Für Gruppen ab 20 Personen wird 0,50 Euro, für Schwerbeschädigte ab 50% eine Ermäßigung von 2,00 Euro pro Karte gewährt. Für jede Eintrittskarte, die später als 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin zurückgegeben wird, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 Euro. Wir geben vorbestellte und nicht abgeholte Karten 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn in den freien Verkauf.

 

Es gibt auch die Möglichkeit, Gutscheine zu erwerben.

 

Quelle: Waldbühne Heldritt – Heimatverein Heldritt e.V.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.