August der Große

»August der Große«

kommt zu den Zwingerfestspielen 2011

Regisseur Dieter Wedel inszeniert vom 5. bis 21. August 2011 ein Open-Air-Spektakel um Sachsens berühmten König / Tickets mit Frühbucherrabatt

 

01.jpg

Der einzigartige Dresdner Zwinger – Der Kronen Gang

Ein kongeniales, barockes Gesamtkunstwerk. Geschaffen von den virtuosen Künstlern Matthäus Daniel Pöppelmann und Balthasar Permoser für Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen, genannt der Starke
Foto: 2010 © Marketing Dresden/Wolfgang Kafka

 
Vor der einzigartigen Kulisse des Dresdner Zwingers, dem Originalschauplatz früherer großer höfischer Feste, werden vom 5. bis 21. August 2011, täglich 2000 Zuschauer das Open-Air-Spektakel »Zwingerfestspiele« erleben. Regisseur Dieter Wedel inszeniert die spannende Geschichte um Verrat, Liebe und Macht am sächsischen Hof. Damit knüpft er an die Erfolgsgeschichte des sechsteiligen Historiendramas »Sachsens Glanz und Preußens Gloria« an.

 

02.jpg

Dieter Wedel stand der Dresdner Presse auf
Schloss Wackerbarth Rede und Antwort

Foto: 2010 © Marketing Dresden/Ruhnau

 

Starregisseur Dieter Wedel, u.a. »Der große Bellheim« oder »Der Schattenmann«, plant für die ersten Zwingerfestspiele Dresden kein klischeebehaftetes, barockes Historienspektakel. Mit dem Stück von John von Düffel will er eine Brücke zwischen der Vergangenheit, als August der Starke in Sachsen herrschte, und der Gegenwart schlagen. Die Geschichte von Kurfürst Friedrich August I., was ihn bewegte und antrieb, ist heute genauso aktuell wie ein so starkes Gefühl und große Liebe, die er für die Gräfin Cosel empfand. Auch die politischen Widerstände, auf die August damals stieß, sind in ihren Grundzügen auch in der heutigen Zeit immer wieder anzutreffen.

 

Wedel will ähnlich der Nibelungen-Festspiele in Worms ein prominentes Schauspielerensemble verpflichten, so dass die Zwingerfestspiele Dresden auch ein starkes Anziehungspotential für Touristen besitzen, eine Sommer-Städtereise nach Dresden zu buchen.

 

03.JPG

August der Starke

Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

 

Das moderne Drama in fünf Akten steht unter dem Arbeitstitel »August der Große«. Es fragt: Wer war der Mann, den Zeitgenossen spöttisch »den Starken« nannten? Er selber hätte wohl den Beinamen »der Große« oder »der Kluge« vorgezogen. Was interessiert Theaterbesucher von heute noch an dem »sächsischen Sonnenkönig«, dem glücklosen Feldherrn, leidenschaftlichen Kunstliebhaber und unersättlichen Weiberhelden August?

 

Aus der Geschichte wissen wir, wie die Personen sich verhalten haben. Aber wir wissen nicht, warum. Das Stück bietet Antworten auf diese Fragen. Es ist kein buntes Historienspektakel, sondern ein großes, modernes Drama über die Vereinsamung durch Macht, die Vergänglichkeit von Liebe und die Zwänge, denen politische Karrieren zu allen Zeiten unterliegen.

 

Der Tourismusverband Dresden als Initiator der Zwingerfestspiele hat extra die Dresden Event GmbH gegründet, die mit der Vorbereitung und Organisation dieses einzigartigen Sommerhighlights in Dresden beauftragt ist. Tickets können ab 45 Euro schon jetzt über das Internet bestellt werden.

 

Bis zum 31. Dezember 2010 gibt es einen Frühbucherrabatt von 10 Prozent.

 

Weitere Informationen im Internet:

www.zwinger-festspiele.de

www.marketing.dresden.de 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.