ZDF – Das Festprogramm

ZDF – Das Festprogramm
Weihnachten und Jahreswechsel 2010/2011

01.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Ein Kino-Highlight steht im Zentrum des ZDF-Programms an Weihnachten: Meryl Streep und Pierce Brosnan bringen die berühmten ABBA-Hits in die Wohnzimmer, wenn das ZDF seinen Zuschauern am 25. Dezember, 20.15 Uhr, die Free-TV-Premiere der Verfilmung des weltweit erfolgreichen Musical-Hits "Mamma Mia!" unter den Tannenbaum legt.

Ein Wiedersehen mit Julia Roberts in "Notting Hill" gibt es bereits am Nachmittag des ersten Weihnachtstags, und am 26. Dezember, 15.40 Uhr, singen und steppen die Kaiserpinguine in der Antarktis in dem Musical-Film "Happy Feet" von George Miller. Von fremden Welten erzählt auch "The New World", Terrence Malicks Version der Poca-hontas-Legende, am 26. Dezember, 23.50 Uhr.

02.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Aber auch spannende Action kommt nicht zu kurz: Am Montag, 27. Dezember, ist im Montagskino der letzte Teil der Bourne-Trilogie, "Das Bourne Ultimatum", mit Matt Damon als Spezialagent Jason Bourne zu sehen, nachdem bereits am 13. und 20. Dezember die beiden ersten Filme der Reihe ausgestrahlt wurden. Am Dienstag, 28. Dezember, 20.15 Uhr, lädt "Die Mumie kehrt zurück" mit aufwändigen Spezialeffekten zu einer Zeitreise ins alte Ägypten ein. Ergänzt wird das Spielfilm-Angebot durch zwei Free-TV-Premieren: Meg Ryan und Antonio Banderas sind in "Eine Affäre Undercover" am 30. Dezember als Liebespaar zu sehen, und am 31. Dezember um 10.55 Uhr findet in "Ein Pferd für Moon-dance" ein junges Mädchen das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde – unterstützt von Ex-"Miami Vice"-Star Don Johnson.

Auch die ZDF-Fernsehfilme bieten eine unterhaltsame Mischung aus Fernweh, großen Gefühlen und Spannung pur. Wie immer an den Feiertagen ist das "Traumschiff" unterwegs: Am 26. Dezember geht auf der Reise nach Panama der beliebte Schiffsarzt Dr. Schröder, dargestellt von Horst Naumann, von Bord. Am 1. Januar 2011, wenn Bora Bora Ziel der "Traumschiff"-Reise ist, geht dann schon der "Neue" mit an Bord: Nick Wilder als Dr. Wolf Sander. Ein Wiedersehen mit Horst Naumann gibt es aber bereits am vierten Adventssonntag in "Rosamunde Pilcher: Lords lügen nicht". In "Weihnachten im Morgenland" am 23. Dezember, flieht Walter Sittler als Förster vor seiner Familie nach Arabien.

03.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Spannend wird es in "Racheengel – Ein eiskalter Plan" (27. Dezember), wenn Gesine Cukrowski als Kommissarin Tina Camphausen in einem Fall ermittelt, der ihre eigene Familie betrifft. Heino Ferch spielt in "Rottmann schlägt zurück" (3. Januar) den Chef einer Sondereinheit gegen das organisierte Verbrechen. Mariele Millowitsch alias Marie Brand versucht am 5. Januar einen neuen Fall auf einem Jahrmarkt aufzuklären, und in "Klarer Fall für Bär" (6. Januar) kehrt Rechtsanwalt Richard Bär, dargestellt von Hans Sigl, zurück in seine bayerische Heimat, wird in einen Mordfall verwickelt und muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen.

04.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Spannend wie Krimis, dazu unterhaltend und informativ sind die Dokumentationen im Feiertagsprogramm des ZDF. Passend zum christlichen Weihnachtsfest heißt es am ersten Weihnachtstag, 19.30 Uhr, "Jesus XXL – Vom Zimmermann zum Superstar". Jens-Peter Behrend zeigt den beispiellosen Werdegang des Mannes aus Galiläa – vom Kind einer armen Familie zum Stifter einer Weltreligion. Auch Dirk Steffens befasst sich mit Israel – in der ersten Folge der neuen Staffel seiner Reihe "Faszination Erde", die am 26. Dezember ausgestrahlt wird. Die Reihe wird am 1. und 2. Januar 2011 mit Filmen über Japan und Mexiko fortgesetzt. Am Montag, 27. Dezember, ist ZDF-Autor Stephan Hallmann unterwegs mit dem Zug in den Orient auf der Strecke "Istanbul – Damaskus", und ZDF-China-Korrespondent Johannes Hano entführt die Zuschauer in seinem Zweiteiler "Chinas Grenzen" (4. und 6. Januar) in die entlegensten Gebiete des Riesenreichs.

Weihnachtliches, Volkstümliches, Klassisches – Ohrenschmaus für jeden Geschmack bietet wie jedes Jahr das Musikangebot an den Feiertagen. An Heiligabend (17.00 Uhr) ist die offizielle Weihnachtsfeier des Bundespräsidenten bereits zum 16. Mal im ZDF zu sehen. Carmen Nebel begrüßt Bundespräsident Christian Wulff und viele weitere Gäste in der Nikolaikirche in Berlin. Ab 18.00 Uhr geht es bei Andrea Kiewel mit Gästen aus Sport, Show und Musik um "Mein allerschönstes Weihnachtslied", und um 19.15 Uhr empfängt Nina Ruge zu "Musik aus dem Weihnachtsland", in diesem Jahr am Bodensee. Marianne und Michael feiern ab 20.15 Uhr zusammen mit bekannten Volksmusik- und Schlagerstars auf der Ellmauer Alm. Und am ersten Weihnachtstag präsentieren Marshall & Alexander in "Die TOP 10 des Himmels" um 12.30 Uhr bereits zum dritten Mal im ZDF die schönsten Lieder und Kirchen Deutschlands.

05.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Zwischen dem "Silvesterkonzert aus der Semperoper" mit der sächsischen Staatskapelle unter der Leitung ihres künftigen Dirigenten Christian Thielemann am Silvesterabend um 17.30 Uhr und dem traditionsreichen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker (1. Januar, 11.15 Uhr) unter der Leitung von Franz Welser-Möst gibt es reichlich Gelegenheit, in das neue Jahr zu tanzen: mit André Rieus "Champagnermelodien", der "ZDF-Hitparty" und der "ZDF-Kultnacht".

Wunderbares Erzählkino, das verzaubert: ZDF tivi, das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF, begeistert seine Zuschauer in diesem Jahr mit den Verfilmungen großer Vorlesebücher. Dazu gehören die Märchen der Brüder Grimm, von Wilhelm Hauff und Hans Christian Andersen, von denen elf zwischen dem 18. Dezember und dem 2. Januar zu sehen sind. Gespannt sein darf man besonders auf die Neuverfilmung von “Aschenputtel“ mit zahlreichen bekannten Schauspielern, darunter Simone Thomalla und Emilia Schüle, an Heiligabend um 15.30 Uhr. Dazu zählen ebenso die unvergesslichen Geschichten von Astrid Lindgren, viele Serienspecials und die Premieren von "In einem Land vor unserer Zeit – Der erste Schnee" (25. Dezember), "Der Mondbär" (26. Dezember) und "Stella und der Stern des Orients" (31. Dezember). Ein Weihnachts-Highlight ist der Animationsfilm “Der Grüffelo“ (24. Dezember), der als Buchvorlage zum Weltbestseller avancierte und schon heute als moderner Kinderbuchklassiker gilt.

06.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Zum Feiertagsprogramm des ZDF gehören wie immer auch die Gottesdienstübertragungen: die evangelische Christvesper an Heiligabend (22.30 Uhr) aus der Klosterkirche St. Maria in Waldeck-Netze, der katholische Weihnachtsgottesdienst am Weihnachtsmorgen, 10.45 Uhr, aus dem Stift in Klosterneuburg/Niederösterreich, der Weihnachtssegen des Papstes "Urbi et Orbi", den das ZDF auch in diesem Jahr live aus Rom überträgt, und die Gedanken zum Dreikönigstag.

Der politische Jahresrückblick "Album 2010 – Bilder eines Jahres" mit Anmerkungen von Elmar Theveßen, dem stellvertretenden Chefredakteur des ZDF, wird am Sonntag, 19. Dezember, 19.15 Uhr, zu sehen sein; und wie in jedem Jahr können die Zuschauer im ZDF-Programm die Ansprachen des Bundespräsidenten zu Weihnachten und der Bundeskanzlerin zum Jahreswechsel verfolgen.

07.JPG
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Selbstverständlich sorgt auch der ZDF-Digitalkanal ZDFneo mit unterschiedlichsten Programmakzenten für beste Fernsehunterhaltung
an den Feiertagen.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.