6. Sinfoniekonzert

Landestheater Coburg
6. Sinfoniekonzert
mit Werken von Franz Schubert, Béla Bartók
und Wolfgang Amadeus Mozart
Montag, 23. Mai 2011, 20:00 Uhr

01.jpg
Innenraum Landestheater Coburg
Foto: 2011 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Immer wieder gibt es in den Sinfoniekonzerten dieser Spielzeit junge Talente zu entdecken – so auch im 6. Sinfoniekonzert:
Mit Béla Bartóks Konzert für Viola und Orchester op. posth. stellt sich der 1979 in Israel geborene Bratschist Amihai Grosz erstmals dem Coburger Konzertpublikum vor. Als Solist spielte er bereits mit dem Jerusalem Symphony Orchestera oder dem Orchester der Staatsoper Berlin zusammen; eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn auch mit Daniel Barenboim und dessen West-Eastern Divan Orchestra.

Neben Bartóks Konzert für Viola und Orchester op. posth. finden sich zwei weitere Schmankerl auf dem Konzertprogramm: Schuberts Sinfonie Nr. 7 h-Moll, bekannt als die „Unvollendete“, und Mozarts Sinfonie C-Dur KV 551, die den Beinamen „Jupiter-Sinfonie“ erhielt.

Programm:
Franz Schubert
Sinfonie Nr. 7 h-Moll „Unvollendete“ D 759

Béla Bartók
Konzert für Viola und Orchester op. posth.

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie C-Dur „Jupiter“ KV 551

Es spielt das Philharmonische Orchesters Landestheater Coburg - Musikalische Leitung: Roland Kluttig; Viola: Amihai Grosz

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.