Pumuckl klabautert auf der Luisenburg

Luisenburg-Festspiele 2011
Pumuckl klabautert auf der Luisenburg
Gelungener Saisonstart mit dem Pumuckl

Wunsiedel – Luisenburg-Festspiele
Der Saisonstart mit „dem Pumuckl“ ist mit der Premiere zu diesem Familienstück am vergangenen Dienstag, 24. Mai hervorragend gelungen. Große Begeisterung herrschte bei den jungen Zuschauern, für sie war es ein Mordsspaß den kleinen Kobold und Meister Eder auf der Bühne zu erleben.

Es geschehen seltsame Dinge in der Schreinerwerkstatt von Meister Eder auf der Luisenburg. Der Hammer auf der Werkbank macht sich selbstständig, das Radio verstellt sich ganz alleine. Meister Eder glaubt an eine Maus und irrt gewaltig. Der Pumuckl ist da.

01.jpg
Theaterstück Meister Eder und sein Pumuckl
Foto: 2011 © Luisenburg-Festspiele Wunsiedel/Hannes Bessermann

Es hilft nichts: Pumuckl klebt am Leimeimer von Meister Eder fest. Mit der Unsichtbarkeit ist es damit vorbei. Meister Eder kann ihn sehen. Und Pumuckl mit seinen knallroten Haaren, dem gelben T-Shirt und in grüner Hose muss nun bei dem Schreinermeister bleiben. Altes Koboldsgesetz! Mit dem ruhigen Leben von Meister Eder ist es nun vorbei.

02.jpg
Pumuckl hilft Meister Eder seine Taschenuhr wieder zu bekommen.
Szene aus "Meister Eder und sein Pumuckl"
Foto: 2011 © Luisenburg-Festspiele Wunsiedel/Hannes Bessermann

Begeisterung bei den jungen Zuschauern
Petra Wüllenweber inszeniert den Kinderbuch-Klassiker von Ellis Kaut als Geschichte mit vielen musikalischen Einlagen. Beim Lied "Klabautermann" wird von Pumuckl-Darsteller Ferdinand Schmidt-Modrow artistisches Können abverlangt. Er hüpft über die Bühne und schlägt sogar einen Salto. Den meist jungen Zuschauern im Publikum gefällt es – sie klatschen zu den Songs mit.

Pumuckl sorgt für die Lacher
Dieter Fischer schlüpft in die Rolle von Meister Eder, den fast nichts aus der Ruhe bringen kann, außer dem Unfug, den der Pumuckl manchmal treibt. Pumuckl versucht lesen zu lernen – stattdessen kreiert er Buchstabensalat oder aber er schüttet Frau Steinhauser, gespielt von Ina Mehling, Baldrian in den Kaffee.

Pumuckl weckt die Neugier an der Welt
Doch Regisseurin Petra Wüllenweber inszeniert das Stück nicht nur mit viel Klamauk. Es hat auch einen gewissen pädagogischen Anspruch. So fragt Pumuckl Meister Eder Löcher in den Bauch: "Warum ist der Himmel blau?" oder "Wieso hat der Schneemann keine Frau?" All diese Fragen werden noch einmal zusammengefasst im Schluss-Song: "Die ganze Welt steckt voller Wunder". Mit dieser Botschaft gingen die Kinder nach 75 Minuten aus dem Theater – nicht ohne noch vorher kräftig eine Zugabe gefordert zu haben.

Quellenhinweise:
BR-online, Studio Franken, Frankenkult(ur),
Luisenburg-Festspiele

Weitere Vorstellungstermine

So,  12.06.2011

Sa.  25.06.2011 Zusatzvorstellung um 10:30 Uhr
Sa,  02.07.2011
So,  03.07.2011
Di,   05.07.2011
Do,  07.07.2011
Sa,  09.07.2011
So,  10.07.2011
Fr,   15.07.2011
Sa,  16.07.2011
So,  17.07.2011
Do,  21.07.2011
So,  24.07.2011
Sa,  30.07.2011
So,  31.07.2011
Do,  04.08.2011

Sa,  06.08.2011
So,  07.08.2011


Eine weitere Zusatzvorstellung vom Familienstück "Meister Eder und sein Pumuckl" ist bereits für Samstag, 25. Juni, um 10.30 Uhr eingeplant.


Pumuckl-CD
Wer die Pumuckl-Lieder von Markus Reyhani, gesungen von den Schauspielern des Familienstückes, gerne zuhause hören möchte, kann für 6,95 € die CD kaufen – bei den Buchhandlungen Kohler (Wunsiedel) und Rupprecht (Marktredwitz), bei der Touristinformation Wunsiedel und am Kiosk auf der Luisenburg.

Kartenbestellungen und Informationen:
Touristinformation / Kulturamt
Jean-Paul-Str. 5, 95632 Wunsiedel • Tel.: 09232-602-162 • Fax: 09232-602-169

Mo. - Do. 8.00 - 12.00 Uhr + 13.00 - 16.00 Uhr • Fr. 8.00 - 12.00 Uhr •
Sa. 11.00 - 12.00 Uhr

Während der Festspielzeit:
Mo - Do 8.00 - 17.00 Uhr • Fr 8.00 - 16.00 Uhr •
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr • So. + Feiertags 10.30 - 12.00 Uhr


Pro telefonischer oder schriftlicher Bestellung über die Touristinformation/Kulturamt wird eine Bearbeitungsgebühr von 2,- € erhoben.

Weitere Informationen und auch Kartenbestellung über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei den bekannten Verkaufsstellen.

An der Theaterkasse auf der Luisenburg
90 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Am Sa. und So. mit je 3 Vorstellungen von 9.00 Uhr bis zum Vorstellungsbeginn 20.30 Uhr durchgehend!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.