Ein Highlight für Eisenbahnfreunde

Ein Highlight für Eisenbahnfreunde
Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn-Coburg e.V.
präsentierten die 27. Coburger Modellbahn- und Modellbautage
im Autozentrum Hommert in Coburg-Creidlitz

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

15.JPG

Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Ein Höhepunkt im Terminkalender der Eisenbahnfreunde ist in jedem Jahr die Ausstellung: „Coburger Modellbahn- und Modellbautage“ der Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn-Coburg e.V., die am vergangenen Wochenende 19./20. November zum 27. Mal stattfanden.

02.JPG
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Auf über 900 qm Ausstellungsfläche wurden den Eisenbahnfreunden wieder zahlreiche Modellbahnanlagen verschiedener Spurweiten gezeigt. Mit von der Partie war natürlich auch dieses Mal wieder der Modellbau mit Schiffs-, Flugzeug- und Fahrzeugmodellen.

Die Bundesbahn der 1980er Jahre war auf einer privaten Anlage in der großen Spurweite 1 zu sehen. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgte wieder eine winterlich gestaltete LGB-Anlage.

03.JPG
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Ein echter Klassiker „Die Steinachtalbahn“ in Spurweite HO
Zum 25jährigen Vereinsbestehen der Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn e.V. zeigten diese nach einiger Zeit Pause in diesem Jahr wieder ihren Klassiker – die „Steinachtalbahn“ in der Spurweite H0 mit der Originalnachbildung der 1992 stillgelegten und später abgebauten Nebenbahn. Zu sehen war der Streckenabschnitt von Mödlitz über Hof-Steinach bis zur ehemaligen Grenze bei Fürth am Berg. Die Original-Nachbauten der Bahnanlagen samt Gebäuden fanden dabei wie immer großes Interesse bei den Besuchern.

04.JPG
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Anlage „Kiengrundbrücke“
Außerdem präsentierten die Eisenbahnfreunde als völlig neue Anlage die nun komplett fertig gestellte Kiengrundanlage. Mittelpunkt  ist  dabei das  Modell der  „Kiengrundbrücke“. Die Bauarbeiten des Originals, welches auf 108 Metern Länge gleich neben der Kienquelle bei Lützelbuch das Tal im Zuge der ICE-Neubaustrecke überspannen wird, sind mittlerweile in vollem Gange. Letztes Jahr noch im Rohbau als Anschauungsobjekt ist die Anlage nun komplett fertig gestellt und die ICE`s jagen, 6 Jahre früher als im Original, über die Kiengrundbrücke.

  05.JPG
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

„Schmalspurig durchs Reichsbahnland“
Ein Highlight der Ausstellung war in diesem Jahr die Modellbahnanlage des befreundeten Vereins MEC 01 Münchberg mit dem Thema „Schmalspurig durchs Reichsbahnland“.

06.JPG
Volker Seidel vom Verein MEC 01 Münchberg gab ausführliche
Informationen zur vereinseigenen Modellbahnanlage
„Schmalspurig durchs Reichsbahnland“
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Wie der Verein MEC 01 Münchberg dazu ausführt: Diese Schmalspurbahn könnte in der Prignitz aber auch anderswo in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik zuhause sein. Sie „spielt“ Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts irgendwo im Norden der DDR. Die Stadt Havelburg, in deren Umgebung die Anlage angesiedelt ist, ist fiktiv.

Nach ihren Vorstellungen liegt sie am südlichen Rand einer Seenplatte
Havelburg, der Ausgangspunkt der Schmalspurbahn liegt an einer bedeutenden Hauptstrecke in Richtung Ostsee/Skandinavien. Havelburg Hbf ist ein richtiger kleiner Verkehrsknoten, nicht nur, dass hier eine Nebenstrecke abzweigt, auch die in 750 mm Spurweite ausgeführte Bahn nach Petersdorf hat am Hbf ihren Ausgangspunkt. Bereits Ende des vorletzten Jahrhunderts gebaut, wird die Bahn auch noch im Jahr 1967 von der Deutschen Reichsbahn betrieben und voll unterhalten. Die Strecke verläuft über Havelburg Vorstadt, Havelburg West (hier zweigt die Stichstrecke nach Hirsch ab) fast genau nach Westen. Nachdem der Große See (Seebahnhof) passiert wurde, wird in einer Schleife nach Norden abgedreht und der Endbahnhof Petersdorf (kleines Bw) erreicht.

Der Verein MEC 01 Münchberg weist daraufhin:
Mit "Schmalspurig durchs Reichsbahnland" können wir nur einen kleinen Ausschnitt aus dem letzten Jahrhundert wieder auferstehen lassen; einer Zeit als es im Osten Deutschlands noch Schmalspurbahnen gab, die für die Menschen und die Betriebe einer Region unverzichtbar waren. Wir wollen aber auch an die damalige Zeit erinnern, als es noch zwei deutsche Staaten gab, mit der gegensätzlichen Wahrnehmung ihrer politischen Landschaft.

07.JPG
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Eine sehenswerte Anlage mit umfangreichen Details
Gehen Sie mit auf eine Reise in eine andere Epoche. Erleben Sie noch einmal Schmalspurromantik pur. Begleiten Sie uns nach Havelburg Vorstadt! Schauen Sie mit uns beim Bäcker vorbei, ob das frische Bäckerbrot schon fertig ist. Beobachten Sie die Störche, die auf Futtersuche sind. Haben Sie schon die jungen Hasen im Stall direkt neben der Bahnlinie entdeckt oder dem Zeitungsleser am Bahnhof Havelburg Vorstadt über die Schulter geschaut? Hat der VEB Gartenzwerg "Walter Ulbricht" schon neue Güterwagen erhalten? Gibt es etwas Neues bei der PGH Funk und Technik? Lagern auch die richtigen Trabi-Ersatzteile in der Garage? Werden die Zäune bei Meister Kratzer heute noch fertig werden? Wird Familie Krause alles für die Reise ins FDGB-Ferienheim in ihren Trabi kriegen? Kommt der Dampfzug pünktlich oder nimmt man lieber den Bus?

Quellenhinweis: MEC 01 Münchberg e.V.

Schaustücke, der Modellbahn-Flohmarkt, Informationsstände sowie eine Tombola mit attraktiven Gewinnen waren auch in diesem Jahr zur Abrundung dieser hervorragenden Ausstellung dabei.

Eindrücke von dieser Ausstellung im Bild festgehalten:

08.JPG

09.JPG

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG

15.JPG

16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG

20.JPG

Alle Fotos: 2011 © Ulrich Göpfert

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.