Über die Schädlichkeit des Tabaks

Landestheater Coburg
Über die Schädlichkeit des Tabaks
Komische Einakter und Szenen von Anton Tschechow
Ort: Saal Münchner Hofbräu, Coburg
Letzte Vorstellung am 12. April 2012

Dass ein Autor nicht immer auch selbst der beste Kritiker seines Werkes ist, zeigt sich exemplarisch im Verhältnis Anton Tschechows zu seinen Einaktern

01.jpg
Szenenfoto: Über die Schädlichkeit des Tabaks
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

So bezeichnete er „Der Heiratsantrag“ als „dämliches Vaudevillechen“. Gut, dass sich der Autor irrt: Tschechows Einakter, oft als „Scherz in einem Akt“ untertitelt, sind genau beobachtete Miniaturen über das Beziehungsleben der Menschen – Verhaltensanalysen, die mit verbalem Slapstick im Spannungsfeld zwischen Bindungswunsch und Eigenbrötlerei ein fröhlich-pessimistisches Bild des Menschen zeichnen.

02.jpg
Szenenfoto: Über die Schädlichkeit des Tabaks
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

Geschrieben zwischen 1885 und 1891, also einige Jahre vor seinen großen Dramen wie „Die Möwe“ oder „Onkel Wanja“, stellen Tschechows Einakter (beispielsweise „Der Bär“, „Der Heiratsantrag“, „Über die Schädlichkeit des Tabaks“, „Tragödie wider Willen“) gleichsam ein vorweggenommenes Satyrspiel zu den elegischen Tragikomödien dar.

03.jpg
Szenenfoto: Über die Schädlichkeit des Tabaks
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

Sei es der grobschlächtige „Bär“ Grigori Smirnoff, der in der verhärmten Witwe Jelena Popowa eine Frau erkennt, mit der es sich nicht nur trefflich streiten, sondern auch lieben lässt; sei es der „Heiratsantrag“, der bei jedem Versuch im Streit endet, sei es der Vortrag über die „Schädlichkeit des Tabaks“, in dem ein Pantoffelheld sich in Rage redet –

Tschechows Figuren und Situationen sind immer abgrundtief, sowohl in dem schwarzen Humor, mit dem sie gezeichnet sind, als auch in ihrer Menschlichkeit.

Mitwirkende:

Inszenierung
Matthias Straub / Michael Götz

Ausstattung
Nora Johanna Gromer

Dramaturgie
Georg Mellert

Sandrina Nitschke
Niklaus Scheibli
Sönke Schnitzer

Vorstellung:

12 .04.2012 - 20:00 Uhr - Letzte Vorstellung

Karten zu je € 10,- an der Tageskasse des LTC und den bekannten Vorverkaufsstellen

Weitere Informationen:

Landestheater Coburg
Schlossplatz 6
96450 Coburg

Telefon +49 (0)9561 / 898900

Telefax +49 (0)9561 / 898929
E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.