Perplex

Landestheater Coburg
Perplex
Komödie von Marius von Mayenburg
auf der Bühne in der Reithalle
Weitere Vorstellungen

01.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

In der Tat, perplex sind Nils und Philippine, als sie aus den Ferien nach Hause kommen: Steht da doch eine Pflanze in der Küche, die dort einfach nicht hingehört. Und zu allem Überfluss verhalten sich ihre Freunde Kerstin und Stephan, die die Wohnung hüten sollten, so, als wären sie dort zu Hause! Kurzerhand werden Nils und Philippine aus der eigenen Wohnung (oder ist sie es doch nicht?) hinauskomplimentiert. Und als sie zurückkommen, stehen sie auf einmal als ganz andere Figuren da …

02.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Einiges in Marius von Mayenburgs skurriler Paarkomödie ist ein wenig anders, als wir es im Alltag kennen. Rasant wechseln die Situationen, die Figuren stolpern den wechselnden Gegebenheiten hinterher – sind sie überhaupt noch die, die sie vor einer Minute noch waren? Und wer kontrolliert dieses irrwitzige Verwirrspiel? Ein geheimnisvolles Paket scheint eine zentrale Rolle zu spielen …

03.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Im November 2010 an der Berliner Schaubühne uraufgeführt, stellt das neueste Stück des Erfolgsautors („Feuergesicht“, „Der Hässliche“) eine zeitgemäße Form der Boulevardkomödie dar. Identitäten werden durcheinander gewürfelt, niemand ist sich seiner Rolle im Spiel endgültig sicher – und so hat das augenscheinlich surreale Kammerstück mehr mit unserem heutigen Leben gemein, als es auf den ersten Blick scheinen mag.

Mitwirkende:

Inszenierung
Stefan Behrendt

Ausstattung
Innenarchitekturklasse der HS Coburg

Dramaturgie
Viktoria Göke

Kerstin
Kerstin Hänel

Philippine
Philippine Pachl

Nils
Nils Liebscher

Stephan
Stephan Mertl

Vorstellungen:
22.04.2012 - 20:00 Uhr

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2018 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.