Gerhart-Polt-Abend

Landestheater Coburg
Gerhart-Polt-Abend
Die besten Texte von Gerhart Polt 

gelesen von Sandrina Nitschke, Philippine Pachl und Thomas Straus
Sonntag, 13. Mai, 20:00 Uhr im Münchner Hofbräu Coburg

01.jpg
Grantelt im Wirtshaus: Thomas Straus
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

„Wir brauchen in Bayern keine Opposition - wir haben schon eine Demokratie“
Kurz und knapp bringt der bayerische Kabarettist Gerhart Polt die politische Dimension einzelner Stammtischgespräche auf den Punkt. Wie kaum ein anderer verkörpert er die Zerrissenheit des bayerischen Wesens zwischen Spießertum und Anarchie, und seine scharfe Beobachtungsgabe macht seine Sketche zu etwas Besonderem. Was Polt so locker formuliert, kann man schließlich jeden Tag im bayerischen Wirtshaus hören: „Geh, Evelyn, jetzt bringst ma no a Hoibe! - Geh, du host doch scho zwölf. Da herin wennst speibst, des kost dich an Fuchzger!“

Auch der Alltag einer bayerischen Amtsstube bietet jede Menge Stoff für die Kabarettbühne: „Man hat mir gsagt, bis 12 Uhr Parteienverkehr.- Im Prinzip ja, bis 12 Uhr Parteienverkehr, aber ab 11 Uhr is Mittag.“ Und die in fließendem Englisch gehaltene Rede des bayerischen Demokratieseminarleiters Dr. Leineweber beschließt Polt mit den Worten: „A good politician has to drink a lot, each and every day, and therefore he needs a good condition, we call it „Bayerische Verfassung.“

Im Mai dieses Jahres feiert Gerhart Polt seinen 70. Geburtstag. Anlass genug also, die schönsten Texte zu einem „Best of“ zusammenzustellen: In einer szenischen Lesung präsentieren Philippine Pachl, Sandrina Nitschke und Thomas Straus die besten Polt´schen Texte – natürlich stilecht im großen Saal des Münchner Hofbräu!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.