Rinaldo

Landestheater Coburg
Rinaldo
Oper von Georg Friedrich Händel;
Libretto von Giacomo Rossi nach Aaron Hill   
Zum letzten Mal

In italienischer Sprache mit deutschen Übertitel

Die Handlung der Oper „Rinaldo“ findet sich noch heute im Grundkurs für Hollywoods Drehbuchautoren: Der Karrieremann bekommt vom Seniorchef die Tochter versprochen, wenn er den größten Branchengegner in die Knie zwingt. Der unsympathisch gezeichnete Widerpart bedient sich fieser Tricks, um den Helden zu täuschen, bis dieser selbst zu unlauteren Mitteln greift und das Kräftemessen für sich entscheidet.

  

Rinaldo
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch



Taugt das zur moralischen Erbauung? Wohl kaum: Und deshalb spielte bei der Uraufführung dieser äußerst effektreichen Händel-Oper in London vor 300 Jahren das Umfeld der Handlung eine entscheidende Rolle. Die Guten, Rinaldo, Goffredo und Almirena benannt, sind Christen und wollen Jerusalem im Kreuzzug erobern. Dabei sehen sie sich König Argante und Zauberin Armida gegenüber, die prompt den offenen Kampf mit der Hilfe von Furien und Sirenen manipulieren. Dass erst ein Zauberer das Gute siegen lässt, könnte wie Händels virtuose Musik aufhorchen lassen. Sind sich letztlich alle Konkurrenten in der Wahl ihrer Mittel nur allzu ähnlich?

Diese Botschaft bleibt. Denn Händel änderte das Finale der Uraufführungs-Fassung später. Argante und Armida bekannten sich darin nicht zum Christentum, was das modern wirkende Gedankenmodell weiter schärfte.

Mit dieser Produktion kommt großes barockes Zaubertheater ins Landestheater Coburg. Händels erste Oper für London war ein spektakuläres Feuerwerk an musikalischen Einfällen, Zauberszenen und Schlachtgetümmel. Darauf kann man sich nun auch in der Vestestadt freuen.

Mitwirkende

Musikalische Leitung

Roland Kluttig

Inszenierung

Jakob Peters-Messer

Bühnenbild

Markus Meyer

Kostüme

Sven Bindseil

Choreographie

Mark McClain

Dramaturgie

Susanne von Tobien

Goffredo

Roland Schneider

Almirena

Marie Smolka

Rinaldo

Verena Usemann

Eustazio

Hayley Sugars

Armida

Sofia Kallio

Argante

Benjamin Werth

Ein Magier

Rainer Scheerer

Sirene

Gabriele Bauer-Rosenthal

Sirene

Joanna Stark

Siren

Tomomi Fujiyama


Vorstellung


Sonntag,  09.12.2012 - 19:30 zum letzten Mal


Weitere Informationen

Landestheater Coburg
Schlossplatz 6, 96450 Coburg

 

Telefon +49 (0)9561 / 898900

Telefax +49 (0)9561 / 898929

E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.