Haus Marteau auf Reisen

„Haus Marteau auf Reisen“
Kammermusik mit meisterhaften Violinvirtuosen
Der Meisterkurs des Geigers Markus Wolf gastiert
am 15. September in Loffeld bei Bad Staffelstein

01.jpg
Markus Wolf

Er ist Konzertmeister des Bayerischen Staatsorchesters, trägt den Titel „Bayerischer Kammervirtuose“ und leitet eine Violinklasse als Professor an der renommierten Münchner Musikhochschule: der Geiger Markus Wolf. Zusammen mit dem Pianisten Julian Riem wird der durch viele CD-Einspielungen bekannt gewordene Künstler vom 10. bis zum 15. September einen Meisterkurs in der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks Oberfranken geben. Unter dem Motto „Haus Marteau auf Reisen“ werden Markus Wolf und seine Meisterschüler die Ergebnisse am 15. September um 19 Uhr in der Alten Schule Loffeld bei Bad Staffelstein der Öffentlichkeit präsentieren.

Seit 2010 geht die Musikbegegnungsstätte des Bezirks auf Reisen
„Damit soll Musikfreunden aus ganz Oberfranken die Möglichkeit eröffnet werden, einen einzigartigen Konzertabend zu erleben“, sagt Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Der Bezirk möchte mit den Konzerten der Meisterkurse auch neue kulturelle Akzente setzen und das Potenzial des Hauses Marteau als frühere Künstlervilla und heutige Musikbegegnungsstätte mit internationalem Ruf weiter nutzen.

Der Meisterkurs soll vor allem Meisterschülern die Möglichkeit bieten,
sich auf ein Probespiel vorzubereiten, sagt Markus Wolf, der aus Wien stammt, lange Jahre Erster Konzertmeister der Wiener Symphoniker war und seit 1989 die gleiche Position beim Bayerischen Staatsorchester innehat. Markus Wolf widmet sich neben seiner Orchestertätigkeit von Beginn an auch intensiv der Kammermusik. So musizierte er, zunächst als Geiger, später dann als Bratschist, von 1971 bis 1982 mit seinen Brüdern im „Wolf Trio“. 1981 hatte Markus Wolf das „Beethoven Trio Wien“ gegründet, mit dem er regelmäßig in ganz Europa, Japan, Kanada und in den USA konzertiert. Mit diesem Ensemble sind bereits elf CDs erschienen. Weitere CD-Einspielungen von Markus Wolf sind das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy und die 1. Kammersymphonie von Arnold Schönberg.

Beim Meisterkurs in Haus Marteau und auch beim Abschlusskonzert in Loffeld bei Bad Staffelstein wird dem Geiger der junge Münchner Pianist Julian Riem als Klavierassistent zur Seite stehen. Als Duo sind beide keine Unbekannten, 2006 nannte sie die Süddeutsche Zeitung „zwei ganz ausgezeichnete, blitzsaubere Kammermusiker …, die mit Ernst und Hingabe die Stücke spielen“. Julian Riem hatte in München und Paris studiert und in der Solistenklasse von Rudolf Buchbinder an der Basler Musikakademie 2003 mit dem „Solistendiplom mit Auszeichnung“ abgeschlossen. Der Pianist gewann internationale Klavierwettbewerbe in Modena, Madrid und Florenz und war Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs.  Eine intensive musikalische Zusammenarbeit verbindet ihn unter anderem auch mit dem Schlagzeuger Peter Sadlo, dem künstlerischen Berater von Haus Marteau.

Das Konzert zum Abschluss des Meisterkurses von Markus Wolf findet am 15. September um 19 Uhr in der Alten Schule von Loffeld bei Bad Staffelstein statt.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Kur und Tourismus Service Bad Staffelstein unter 09573/33120. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 5 Euro (ermäßigt 4 Euro), an der Abendkasse 7 Euro (ermäßigt 6 Euro).

Weitere Information: www.haus-marteau.de

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.