Skispringen in Mönchröden

Vor über 50 Jahren:
Skispringen in Mönchröden
Die Schanze am Kulm war 1962 Austragungsort im Skispringen


Hier ist Max Bolkert bei seinem Sprung zu sehen ist. Er wurde der Gewinner des Sprungwettbewerbes mit neuem Schanzenrekord an der großen Kulm-Schanze

Doch wer erinnert sich noch an die Wintersportereignisse im Coburger Land vor über 50 Jahren. Wir waren damals noch von unseren Nachbarn in Thüringen durch die unsinnige Zonengrenze abgeschnitten. Denn früher war das Wintersportgebiet der Coburger im nahen Thüringer Wald.

Mönchröden war damals Austragungsort von Skisprungwettbewerben, die unter der Leitung des TSV Mönchröden an der großen Kulm-Schanze veranstaltet wurden.






In luftiger Höhe segelt ein Skispringer von der Schanze. An der Seite und im Tal sind die Zuschauer an der großen Kulm-Schanze in Mönchröden zu sehen.




Ein Skispringer kurz vor dem Absprung am Schanzentisch der Kulm-Schanze

Die Zeitungen schrieben damals u.a.:

Max Bolkart sprang mit 69 Meter neuen Schanzenrekord auf der großen Kulm-Schanze in Mönchröden. Mit über 2000 Zuschauern war es wieder eine großartige Veranstaltung des TSV Mönchröden“.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.