Der Weimarer Zwiebelmarkt

Das größte Volksfest Thüringens - der Weimarer Zwiebelmarkt
Über 300.000 Gäste aus nah und fern besuchten am
Wochenende diesen berühmten Markt

Wenn sich das würzige Aroma von Zwiebeln, Majoran und Sellerie mischt mit dem appetitlichen Duft der "Original Thüringer Bratwurst“, wenn frisch gezapftes Bier lockt und auf allen Straßen, Plätzen und Gassen der Altstadt in Weimar dichtes Gedränge herrscht, dann ist "Zippelmarkt“. Der Weimarer Zwiebelmarkt hat eine ganz besondere Atmosphäre und wer ihn einmal erlebt hat, sucht sie immer wieder.

Seit 1990 wird der Zwiebelmarkt wieder an drei Tagen abgehalten, immer am 2. Oktober-Wochenende von Freitag bis Sonntag. Die räumliche Ausdehnung des Marktes hat inzwischen die ganze historische Altstadt erfasst. Die Besucherzahlen steigen von Jahr zu Jahr und liegen seit den letzten Jahren bei über 300.000 Gästen.

Seit Jahrhunderten kommen die Heldrunger Zwiebelbauern und bieten ihre kunstvollen Zwiebelrispen an, es waren allein in diesem Jahr über 200 Zwiebelbauern aus diesem Ort. Mit insgesamt über 600 Händlern steuerte der 351. Zwiebelmarkt einem neuen Rekord entgegen. Außerdem traten auf insgesamt sieben Bühnen 400 Künstler auf. Aber auch Thüringer Handwerker, vom Töpfer bis zum Bäcker, haben ihre Waren angeboten. Bürgeler Keramik und deftiger Zwiebel- oder Speckkuchen gehörten auch in diesem Jahr zum unbedingten Muss zu diesem Fest der Sinne.

Es folgen Impressionen von diesem schönen Zwiebelmarkt in Weimar:

Beim Korbflechten konnte man den Handwerkern über die Schulter schauen

Es ist erstaunlich was man alles aus einer Zwiebel anfertigen kann, wie hier auf dem Foto zu sehen ist – Sind sie nicht lustig anzuschauen, die bunten "Zwiebellinchen“

Dicht gedrängt zwängten sich über 300.000 Besucher durch die Straßen der Stadt Weimar, vorbei an den Marktständen.

Ein Marktstand mit Bürgeler Keramik

Die Herren in Frack und Zylinder waren aus Trier mit den Hochrädern angereist

Sie haben gut lachen im Gegensatz um Fotografen, der sich durch das Gedränge "kämpfen“ muss

Schön sind die Ausstellungstücke anzusehen, aber auch die hübsche Verkäuferin

Bei der Familie Peuckert aus Heldrungen haben wir unsere "Original Heldrunger-Zwiebelrispe“ erstanden

Der Drehorgelmann hat sein Äffchen dabei und ich hatte "einen Affen sitzen“ als der Zwiebelmarkt zu Ende war

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.