Namen im Gespräch

Namen im Gespräch
Ein Kurzportrait
von Prof. Alla Schatz und Oleg Dynov
vom
Bildungsinstitut für Musik und Musiktheater (BIMM)
in Weitramsdorf bei Coburg

01.JPG
Prof. Alla Schatz und ihr Ehemann Oleg Dynov
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Prof. Alla Schatz
Prof. Alla Schatz wurde in Klin bei Moskau geboren. Wie bereits ihr Vater, der Pianist Leonid Schatz, kommt sie aus der berühmten Moskauer Neuhaus-Schule. Nach Abschluss ihres Studiums bei Stanislav Neuhaus am Staatlichen Tschaikowski-Konservatorium konzertierte sie europaweit sowohl als Solistin als auch mit namhaften Künstlern, wie Mstislaw Rostropowitsch, Erkki Rautio, Gaelin Gabora, Svein Carlsen.

In Deutschland hatte sie mit zahlreichen Klavierabenden große Erfolge. Sie gilt als Spezialistin für Chopin, Liszt, Schubert, Schumann und Debussy. Seit Jahren wirkt sie auch als gefragte Klavierpädagogin. Die Klavierklasse von Prof. Alla Schatz ist ein alter Bekannter von „Jugend Musiziert“.

Viele ihrer Schülerinnen und Schüler errangen Preise bei internationalen Wettbewerben und werden zu Workshops eingeladen, wie zuletzt von Lang Lang im Gasteig.

02.JPG
Prof. Alla Schatz begleitet ein Nachwuchstalent am Flügel
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Alla Schatz unterrichtet am Bildungsinstitut für Musik und Musiktheater Weitramsdorf bei Coburg und an der Staatlichen Akademie der Kultur- und Kunstschaffenden Kiew, wo sie 2008 zur Professorin ernannt wurde. Im selben Jahr bekam sie zusammen mit ihrem Mann, dem Sänger und Gesangspädagogen Oleg Dynov, den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung.

Oleg Dynov
Der 1952 in Russland geborene Opern- und Konzertsänger (Bariton) sowie Schauspieler verfügt über langjährige Bühnenerfahrung und kann auf erfolgreiche Lehrtätigkeit an Deutschen Hochschulen zurückblicken. Zusammen mit seiner Frau, Prof. Alla Schatz, bekam er im Jahr 2008 den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung. Nach der Auflösung der Coburger Landkreismusikschule gründete er das Bildungsinstitut für Musik und Musiktheater (BIMM) in Weitramsdorf bei Coburg.

  03.JPG
Oleg Dynov, der 1. Vorsitzende
von Ingenium
Classicum e.V.
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Dieses Institut, hat sich die nachhaltige  Förderung musikalischer Ausnahmetalente jeden Alters, jeder Nationalität und Musikrichtung zum Ziel gesetzt. Der 1. Vorsitzende ist Oleg Dynov aus Altenhof (Gemeinde Weitramsdort), auch bekannt als Initiator und Impulsgeber des Jugend-Musik-Festivals im Rodachtal und Förderer junger Musiktalente.

Weitere Informationen
Institut Ingenium Classicum e.V.
1. Vorsitzender Oleg Dynov,
Am Hühnerberg 14, 96479 Weitramsdorf,
Telefon 09567-981094,
Fax 09567-981095,

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quellenhinweis: Bezirk Oberfranken

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.