Kaspar Hauser, Bildwelten

Christian Schoen
Kaspar Hauser, Bildwelten
Aus der Reihe: Bayerische Geschichte
Mit Beiträgen von Eckart Böhmer und Wolfgang F. Reddig
Neuerscheinung im Verlag Friedrich Pustet, Regensburg

1.jpg
Buchcover
© Verlag Friedrich Pustet, Regensburg

Buchausstattung

Produktform:      Taschenbuch/Softcover 
 
Seiten/Umfang:  108 Seiten, 45 Katalognummern
                            zahlreiche weitere überwiegend farbige Abbildungen

Format:                21 x 21 cm

1. Auflage

Preis:                   20,00 Euro 
  
ISBN:                    978-3-7917-2822-3


Beschreibung
Ungeachtet der Frage, ob das berühmte „Findelkind Europas“ tatsächlich der Erbprinz von Baden war – Kaspar Hauser ist bis heute ein Faszinosum. Es wird nicht ernsthaft angezweifelt, dass er weitestgehend isoliert und ohne äußere Reize aufgewachsen ist.

Vollkommen depriviert wurde er 1828 in die Gesellschaft entlassen. Zu seiner Ausbildung gehörte auch Aquarell- und Zeichenunterricht, den er vor allem in den letzten zwei Lebensjahren dazu nutzte, Früchte- und Blumenstillleben anzufertigen.

Christian Schoen beleuchtet die historischen Fakten zu Kaspar Hausers Leben und konfrontiert die bildlichen Formulierungen mit dessen „inneren Bildwelten“. In diesem Buch werden erstmals die gesamten Zeichnungen und Aquarelle katalogisiert und analysiert. Die gewonnenen Erkenntnisse werfen auch ein neues Licht auf Kaspar Hauser, eine Gestalt im Dunklen.


Autor
Christian Schoen, Dr. phil., ist Kunstwissenschaftler und freischaffender Kurator.
Er lebt, nach Kiel, München und Reykjavik, in Ansbach, der Stadt, in der Hauser seine letzten zwei Lebensjahre verbrachte. Zahlreiche Publikationen zur klassischen und zeitgenössischen Kunst.

02 Denkmal Kaspar Hauser.JPG
Denkmal Kaspar Hauser im Ansbacher Hofgarten
Foto: © Ulrich Göpfert

Denkmal für den mysteriösen Findling Caspar Hauser, der am 14. Dezember 1833 im Hofgarten in Ansbach ermordet wurde. Auf der kleinen oktogonalen Fiale steht die Inschrift: HIC OCCULTUS OCCULTO OCCISUS EST XIV DEC. MDCCCXXXIII (Hier wurde ein Unbekannter von einem Unbekannten getötet).

Einladung zur Buchpräsentation "Kaspar Hauser. Bildwelten"

Das Markgrafenmuseum Ansbach und der Verlag Friedrich Pustet laden Sie herzlich ein zur Buchpräsentation "Kaspar Hauser. Bildwelten" von Christian Schoen.

Dienstag, den 02. August 2016, um 14:00 Uhr
Markgrafenmuseum Ansbach, Kaspar-Hauser-Platz 1, 91522 Ansbach

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kaspar-Hauser-Festspiele statt. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, die Sonderausstellung "Kaspar Hauser - Bildwelten. Bekannte und unbekannte Zeichnungen" zu besuchen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Verlag Friedrich Pustet

Gutenbergstraße 8, D-93051 Regensburg

Tel: 0941/92022-322

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.verlag-pustet.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------         

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2018 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.