Fränkische Backstub

"Fränkische Backstub"

Hörnles-Lebkuchen

Leckere Resteverwertung

Die Franken lassen nichts verkommen - auch keine altbackenen Bamberger. Denn aus den gehaltvollen Gebäckstücken lassen sich auch noch nach Tagen leckere Lebkuchen machen. Frankenschau aktuell-Reporterin Julia Hofmann hat das Rezept aus Bayreuth mitgebracht.

 

01.jpg

Lebkuchen auf Backblech

Foto: 2009 ©  BR

 

Rezept

Bamberger-Lebkuchen bzw. „Hörnles-Lebkuung“:

 

* 7 alte Bamberger oder Croissants

* 400 Milliliter Mineralwasser

* 3 Eier

* 600 Gramm Zucker

* 5 Gramm Hirschhornsalz

* 1 Nelke

* 1 Päckchen Lebkuchengewürz

* 250 Gramm Mehl

* 500 Gramm gemahlene Haselnüsse

* 200 Gramm Zitronat und Orangeat

* Lebkuchenoblaten

* Kuchenglasur

 

Zubereitung:

Die Bamberger in kleine Teile schneiden und in Mineralwasser einweichen. Wenn sie etwas Wasser gezogen haben, daraus und aus den restlichen Zutaten einen glatten Teig mischen. Orangeat und Zitronat vorher fein hacken. Auf die Lebkuchenoblaten streichen.

 

Im vorgeheizten Ofen bei 180° Celsius für etwa 20 bis 25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und mit Schokoladenguss überziehen.

Viel Spaß beim Naschen!

 

Buch-Tipp:

Buch "Fränkische Backstub"

Das Rezept der „Hörnles-Lebkuung“ stammt aus dem Buch "Fränkische Backstub'" von Birgit Ringlein. Es ist voll mit typischen und traditionellen Backrezepten aus der Region.

Neben süßen Speisen gibt's auch deftiges: Wer sich an Franken-Fladen, Sauerkrautkuchen und Bratwursttorte probieren will, sollte einen Blick in das Büchlein werfen, das - ausgerechnet - im Husum-Verlag erschienen ist.

 

ISBN 978-3-89876-446-9

 

Quelle: BR-online

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.