Die Geschlechtsumwandlung

Die Geschlechtsumwandlung am Brandplatz
„Do alt Geheimrat Arnold un do Malo Schulz dö-itn sich frään,
weil in Neustadt die Spaßvüochl noch net ausgstorm senn…“

Heute möchte ich von einer „Geschlechtsumwandlung“ berichten, die sich tatsächlich in Neustadt bei Coburg zugetragen hat. Doch zunächst müssen wir dazu etwas in der Geschichte der Stadt Neustadt zurückgehen.

01.JPG
Denkmal von Max Oscar Arnold am Brandplatz in Neustadt/Coburg
Der Sockel trägt die Inschrift: „Dem Ehrenbürger Geheimrat M. Oscar Arnold.“

2010 © Ulrich Göpfert

Zum 30. Jahrestag des Anschlusses des Coburger Landes an Bayern wurde dem Mann ein Denkmal gesetzt, der unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg mit ganzer Kraft für diesen Anschluß eintrat: Max Oscar Arnold. Anfang des Jahres 1949 bildete sich ein Denkmalausschuss, der sich in zahlreichen Sitzungen mit der Schaffung eines Gedenksteines für Max Oscar Arnold beschäftigte. Zunächst war man der Meinung, dass der Sockel des Kaiser-Friedrich-Denkmals hierfür umgearbeitet werden könne. Als sich jedoch herausstellte, dass für das gleiche Geld ein neuer Gedenkstein zu haben war, ließ man den Gedanken wieder fallen.

Da ein Denkmal nicht in jedem Falle eine Darstellung der Persönlichkeit sein muss, die damit geehrt werden soll, wählte man für Max Oscar Arnold ein Sinnbild, das seine Eigenschaften, seine ganze Lebensweise zeigen sollte.

02.JPG
Denkmal Max Oscar Arnold

2010 © Ulrich Göpfert

Bei der Enthüllung des Gedenksteines auf dem damaligen Karlsplatz, dem heutigen Arnoldplatz, gab es deshalb auch einige erstaunte Gesichter, da mancher einen Max Oscar Arnold erwartet hatte, so wie er leibte und lebte. „Wos, des soll do Arnold sei? Öb dar werklich su ausgsahn hot?“ Solche Bemerkungen waren hier und da zu hören.

Das gewählte Sinnbild, auf einem Steinsockel eine Bronzefigur, einen Jüngling darstellend, der in der Hand einen Lorbeerkranz hält, vermittelt Jugendfrische und weist auf den Tatendrang hin, mit dem ein Mann wie Max Oscar Arnold seine Ziele verfolgte. Der Lorbeerkranz in der Hand des Jünglings deutet in schlichter Art den Sieg an, den er bei seinen Bemühungen um den Anschluß des Coburger Landes an Bayern errang.

Jugendfrische Kraft und der Lorbeer als Wahrzeichen des Ruhms sind hier zu einem Kunstwerk vereint, das der Stadt Neustadt zur Zierde gereicht. Der Sockel trägt die Inschrift: „Dem Ehrenbürger Geheimrat M. Oscar Arnold.“ Geschaffen wurde das Denkmal von dem in München lebenden Neustadter Künstler Ernst Greiner.

Quellenhinweis: Chronik der Stadt Neustadt, Helmut Scheuerich

03.JPG
Mundartdichterin Hanne Büchner aus Neustadt bei Coburg.
Dieses Foto habe ich anlässlich der "Neustadter Hundstage" aufgenommen

2010 © Ulrich Göpfert

Vor einiger Zeit machten sich Spaßvögel einen Scherz und nahmen an dem Denkmal eine „Geschlechtsumwandlung“ vor. Dazu hat die Neustadter Mundartdichterin Hanne Büchner ein Gedicht verfasst, das die Geschehnisse zusammenfasst.

04.JPG
Das Denkmal nach „der Geschlechtsumwandlung“
2010 © Hans-Michael Büchner

„Die Geschlechtsumwandlung am Brandplatz“

In do Re-ichnbochn-Presse dou is neulich vokündicht worn:
in Amerika ham sa aus an Maa a Fraa gomacht,

su ganz ohna …….. un ohna Bort un ohna Schnorrn.

A anoro Dokto machts ümgokehrt,
dar vowandelt a Fraa zu an Maa,

natürlich für viel Gald,

owa dofür un ölln Drümm a draa.

Dou senn mir in Neustadt doch wätto,
dou hot – mit Hilfe von aro Lätto –

a „Künstler-Tiem“ fix übo Nacht

a kostnlosa Gschlechtsümwandlung gomacht.

05.JPG
2010 © Hans-Michael Büchner

 

Denn an an Sunntich früh,
dou hot do „Ehrenjüngling“ – auf neustadtorisch, do nackot Maa

doch plötzlich a schwarz-weiß geomustots Kläädla aa.

Des Klääd hot gopaßt wie aagogoßn,
war vorbei kam, hot dann Anblick auf die „Ehrendame“ gonoßn.

Racht schön Dank für dan golungena Scherz,

su wos is es richticha fürs Neustadter Herz.

Do alt Geheimrat Arnold un do Malo Schulz dö-itn sich frään,
weil in Neustadt die Spaßvüochl noch net ausgschtorm senn.

Doch beim nächsten Mol denkt bitte draa:

un setzt daro „Dame“ an Florentino-Hut auf

un hängt oro noch a Handtaschla naa.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.