„30 Jahre Grenzöffnung“ in der Region Coburg erleben

Regionalmanagement lädt ein zu einem Blick hinter die Kulissen
rund um das Thema „30 Jahre Grenzöffnung“

Mehrere Jahrzehnte lang verlief die innerdeutsche Grenze nur wenige Kilometer von Coburg entfernt und trennte Nachbarorte unmenschlich voneinander ab. Im gesamten Gebiet des Coburger Landes gibt es markante Orte der ehemaligen Grenze und viele Menschen mit spannenden Erfahrungen über die Zeit der deutschen Teilung.

Am 09. November 1989 wurde Deutschland wieder eins – der Mauerfall jährt sich damit zum 30. Mal! Das Regionalmanagement der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH hat dies zum Anlass genommen,  eine Tour anzubieten, bei der Einheimische wieder einen Blick hinter die Kulissen besonderer Angebote und Orte in der Region werfen können: Im Mittelpunkt stehen diesmal Stationen rund um das bedeutende historische Jubiläum „30 Jahre Grenzöffnung“, das am 9. November gefeiert wird und zum gemeinsamen Erinnern und Gedenken an den Schauplätzen der Region einlädt.

01
Grenzturm Eisfeld
Foto:  © Coburg Stadt und Land aktiv GmbH

Die Bustour findet an zwei Terminen statt: Samstag, 23. November und Donnerstag, 28. November
Los geht es jeweils um 09:30 Uhr am Angerparkplatz in Coburg mit der Fahrt zum ersten Programmpunkt der Gedenkstätte „Innerdeutsche Grenze – Grenzübergangsstelle Eisfeld-Rottenbach“, dem damaligen Grenzturm des Grenzüberganges. Zur Mittagsverpflegung stehen den Teilnehmern im Landgasthof Wacker, Gauerstadt, zwei authentische Menüs zum Thema „Ost und West“ zur Auswahl. Im Anschluss geht die Fahrt weiter zum „Ummerstädter Kreuz“, das direkt an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen errichtet wurde.


02
Billmuthausen
An der Gedenkstätte Billmuthausen finden sich Überreste der Dorfanlage,
des von der ehemaligen DDR fast vollständig „geschliffenen“ Dorfes.

Foto:  © Coburg Stadt und Land aktiv GmbH

Von dort folgt eine circa einstündige Wanderung entlang des ehemaligen Grenzverlaufs zur Gedenkstätte Billmuthausen, die an das gleichnamige, von der ehemaligen DDR fast vollständig „geschliffene“ Dorf erinnert (für die Wanderung bitte an festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung denken). Den Abschluss der Tagestour bildet ein Besuch im Zweiländermuseum Rodachtal, wo die Sonderausstellung „Grenzenlos“ über die Grenzöffnung im Rodachtal, u.a. inklusive originalem Bildmaterial von Zeitzeugen, informiert.

„Wir möchten Sie einladen, sich anlässlich des Grenzöffnungsjubiläums mit der spannenden deutsch-deutschen Geschichte zu befassen und die Spuren und Erinnerungsorte der damaligen Ereignisse und deren Auswirkungen auf die Region Coburg.Rennsteig zu entdecken“, macht Hanna Fischer, Projektmanagerin der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH Lust auf das Programm.

Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 10 Euro (inkludierte Leistungen: Bustransfer, Eintritte und Führung, Frühstücksimbiss). Das Mittagessen ist nicht im Preis enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – um vorherige Anmeldung wird daher bei Projektmanagerin Hanna Fischer (Tel. 09561-514 9148, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gebeten. Anmeldeschluss ist Montag, der 18.11.2019.

Infobox:
Termine: Samstag, 23. November und Donnerstag, 28. November

Beginn: 9:30 Uhr, Angerparkplatz in Coburg
Ende: circa 18:30 Uhr, Angerparkplatz in Coburg
Kosten: 10 € (Mittagessen nicht enthalten)
Hinweis: für die Wanderung bitte an festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung denken
Anmeldeschluss: Montag, 18.11.2019
Anmeldungen unter: 09561-514 9148 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Veranstaltungsreihe:
In Abstimmung mit den Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten der Region organisiert das Regionalmanagement in loser Folge die Aktion „Blick hinter die Kulissen“. Ziel dieser Veranstaltungsreihe mit dem Motto „grenzenlos fränkisch“ ist es, Einheimischen die Angebote aus Kultur und Freizeit in der Region nahezubringen und somit das Heimatbewusstsein zu stärken.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.