Landestheater Coburg

OTELLO DARF NICHT PLATZEN (LEND ME A TENOR)
Musical von Peter Sham (Buch und Gesangstexte) und Brad Carroll (Musik)
nach der Komödie von Ken Ludwig | Deutsche Übersetzung von Roman Hinze
Weitere Vorstellungen

1230 ltco lend me a tenor HP1
OTELLO DARF NICHT PLATZEN (LEND ME A TENOR)
Foto: © Sebastian Buff

Viel Witz und Charme – das neue Musical am Landestheater Coburg

Das Musical „Otello darf nicht platzen (Lend Me a Tenor)“ feierte am Samstag, den 18. Januar Premiere. Das musikalische Verwechslungsspiel mit viel Liebe für Figurentiefe und Opernpersiflage birgt für große und kleine Musicalfans einen unterhaltsamen Abend.

Der Albtraum jedes Operndirektors: Kurz vor der „Otello“-Vorstellung fällt der Startenor Tito Merelli aus – eine Ladung Schlaftabletten hat ihn außer Gefecht gesetzt.   Was   tun?   Das   Haus   ist   ausverkauft   und   vor   allem   die   weiblichen Zuschauer erwarten sehnsüchtig den Auftritt von „Lo Stupendo“, wie sie Merelli bewundernd nennen. Max, der Assistent des Operndirektors, der insgeheim schon lange   von   einer   Sängerkarriere   träumt, sieht   seine   Chance   gekommen. Kurzerhand übernimmt er die Hauptrolle in Verdis „Otello“. Erst scheint alles gutzugehen, bis Merelli aus dem Tiefschlaf erwacht...

1766 ltco lend me a tenor HP1
OTELLO DARF NICHT PLATZEN (LEND ME A TENOR)
Foto: © Sebastian Buff


Ausgezeichnet   mit   dem   Tony-Award   als   bestes   Stück   zählt   Ken   Ludwigs Boulevard-Komödie, 1986 am   Broadway uraufgeführt, bis heute zu den Kassenschlagern des Genres. 2010 wurde diese Persiflage auf die Pleiten und Pannen   eines   Opernbetriebs   erstmals   als   Musical gezeigt, 2013   folgte   die deutsche Erstaufführung in Leipzig. Die Inszenierung des Regisseurs von Felix Seiler   reißt   die   unterhaltende Verwechslungskomödie   nicht   aus   ihrer   Zeit, sondern belässt das Musical in den 1930er Jahren – mit modernen Elementen gespickt. Die Musik trägt die Turbulenz der Handlung in einem Mix aus Music-Hall und Broadway, der auch dem Genre der Oper nichts schuldig bleibt.

1117 ltco lend me a tenor HP1
OTELLO DARF NICHT PLATZEN (LEND ME A TENOR)
Foto: © Sebastian Buff

„Die Partitur von Brad Carroll ist vielseitig von ‚ernsten‘ Opernklängen über Swing bis zu großen Musical-Arrangements, die sich als Ohrwurm beim Publikum festsetzen. (...) Ein humorvoller Theaterabend, der hinter all dem witzigen Klamauk und dem garantierten Happy End nach einem tobenden Chaos auch Charaktere mit Tiefgang zeigt und die Botschaft vermittelt, dass man mit genügend Selbstvertrauen über sich hinauswachsen und alles erreichen kann.“- Blickpunkt Musical 102 (5/19)

OTELLO DARF NICHT PLATZEN (LEND ME A TENOR)
Weitere Vorstellungen

Musikalische Leitung Roland Fister

Chorleitung Mikko Sidoroff

Inszenierung Felix Seiler

Bühne und Kostüm Nikolaus Webern

Choreografie Tara Yipp

Lichtregie Andreas Rehfeld


Henry Saunders Stephan Mertl

Max Garber Lean Fargel

Diana Divane Dimitra Kotidou

Maggie Saunders Veronika Hörmann

Tito Merelli Dirk Mestmacher

Maria Merelli Emily Lorini

Ballett des Landestheaters Coburg

Chor des Landestheaters Coburg

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

 

Weitere Vorstellungen

Do, 23.01.2020, 19:30 Uhr

So, 26.02.2020, 15:00 Uhr

Di, 04.02.2020, 19:30 Uhr

Do, 06.02.2020, 19:30 Uhr

Fr, 21.02.2020, 19:30 Uhr

Fr, 28.02.2020, 19:30 Uhr

Mi, 04.03.2019, 19:30 Uhr

Sa, 07.03.2020, 19:30 Uhr

Mi, 11.03.2020, 19:30 Uhr

Sa, 04.04.2020, 19:30 Uhr

Mo, 13.04.2020, 19:30 Uhr

Sa, 23.05.2020, 19:30 Uhr

Sa, 20.06.2020, 19:30 Uhr

Karten

Theaterkasse
DI bis FR 10:00 – 17:00 Uhr, SA 10:00 – 12:00 Uhr

AWO – Mehr Generationen Haus, Neue Presse, Coburger Tageblatt, Schuhhaus Appis Bad Rodach, Buchhandlung Stache Neustadt bei Coburg/Rödental, Touristinformation & Naturparkcenter Sonneberg, Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH und alle bekannten Vorverkaufsstellen von Reservix.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.