220. Kalter Markt in Römhild

Die Stadt „kann es kaum erwatt“ und freut sich auf ihre Gäste sowie weit über 200 Händler
Donnerstag, 30. Januar 2020

Was wäre die Gleichberg- und Keramikstadt Römhild ohne ihren legendären Traditionsmarkt, dem „Kalten Markt“ am letzten Donnerstag im Januar. An diesem Tag heißt es: tauschen, feilschen, kaufen – und natürlich gemütlich über den Markt schlendern, alte Bekannte treffen, sich mit Freunden verabreden und das ein oder andere Schnäppchen ergattern.

01

Man muss sich schon Zeit nehmen, um den Markt zu erkunden und das Flair zu genießen. Den Händlern zur Freude wird die Stadt Römhild tausende Besucher erwarten, für die wieder eine breite Sortimentspalette seitens des Veranstalters garantiert ist. Die Händler reisen aus ganz Deutschland – von Hamburg bis zum Bodensee an. Der am weitesten angereiste Händler kommt aus Ratzeburg (543 km).

Knurrt der Magen? Auch das ist kein Problem. Versorgungsstände auf dem Parkplatz, vor der Schule, am Unteren Turm, auf dem Schlosshof und auf dem Markt sorgen für das leibliche Wohl. Das Festzelt auf dem Parkplatz lädt ab 08:00 Uhr zum Frühschoppen ein. Dort können Sie Wellfleisch und Sauerkraut genießen.

02

Freunde von Floh- und Trödelmärkten finden entsprechende Stände in der Schlossgasse. Im hinteren Schlosshof wird die Tierbörse zum Tausch und Verkauf veranstaltet. Darüber hinaus können Sie dort auch Angebote für Haus, Hof und Garten erwerben. Wer die Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins besuchen möchte, sollte auf die Hinweisschilder achten. Die Ausstellung wird in den Räumlichkeiten des Vereins in der Gustav-Friedrich-Höflingstraße (Nähe Sportplatz) gezeigt und die Vereinsmitglieder freuen sich auf Ihren Besuch.

Haben Sie genug gehandelt, gekauft, Bekannte getroffen? Dann lassen Sie den „Kalten Markt“ gemeinsam in einer der Gaststätten der Stadt Römhild gemütlich ausklingen.  

Wichtige Informationen zur Verkehrssituation anlässlich des Kalten Marktes

Die gesamte Innenstadt ist ab Mittwoch, dem 29.01.2020, 10.00 Uhr bis Donnerstag, dem 30.01.2020, 18.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die Umleitung aus Richtung Meiningen / Hildburghausen führt vom Viehmarkt über Mühlendamm, Mühlenstraße zur Kreuzung Milzer-/Mendhäuser Str. in Richtung Bad Königshofen.

Aus Richtung Bad Königshofen: Umleitung Kreuzung Milzer-/Mendhäuser Str. über Römhilder Steinweg, Alte Hindfelder Straße und Viehmarkt in Richtung Meiningen und Hildburghausen.

Parkmöglichkeiten für die Besucher des Marktes: Parkplätze Meininger Straße, Technikgelände der LEV in der Mühlenstraße, Herrensee sowie Mendhäuser Straße.

Durch den Schwerlastverkehr ist die Stadt Römhild weiträumig zu umfahren.

Aus Richtung Bad Königshofen über Mendhausen, Wolfmannshausen, Westenfeld in Richtung Meiningen. 

Aus Richtung Meiningen über Westenfeld in Richtung Hildburghausen und über Wolfmannshausen, Mendhausen in Richtung Bad Königshofen.

Die Umfahrung ist ausgeschildert und wird ständig durch den Verkehrsfunk bekannt gegeben.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.