Landestheater Coburg

Neue Programmänderungen aufgrund aktualisierter Aufführungs- und Probenbestimmungen
betroffen sind Ballettaufführungen und Produktionen mit großem Orchester

Social Dis Dancing1 bildgröße ändern
Ballett: Social Dis-Dancing
Foto: ©
Annemone Taake

Erneut muss das Landestheater Coburg einige Vorstellungen im Januar und Februar absagen bzw. einzelne Produktionen umdisponieren. Grund dafür ist die aktuelle Infektionslage sowie neue von der Unfallkasse herausgegebene Richtlinien für den Proben- und Vorstellungsbetrieb, die eine Anpassung des Hygienekonzepts zum Schutze der Mitarbeiter*innen notwendig machen.

Ab sofort müssen alle Produktionen wieder mit Abstand geprobt und gespielt werden. Diese Regelung trifft in besonderer Form die Ballette und die Vorstellungen mit großem Orchester, da der Platz im Orchestergraben begrenzt ist und große Besetzungen so vorrübergehend nicht möglich sind.

Folgende Vorstellungen müssen daher leider abgesagt werden:

Dis-Dancing / Jahreszeiten

Do., 06.01.22 um 19:30 Uhr

Fr., 21.01.22 um 19:30 Uhr

Fr., 04.02.22 um 19:30 Uhr

Di., 15.02.22 um 19:30 Uhr

Der Nussknacker

Sa., 08.01.22 um 15:00 Uhr

Mo., 10.01.22 um 15:00 Uhr

Die Premiere der Wagner-Oper „Die Walküre“ wird von Sonntag, 06.02.2022, 17:00 Uhr auf Sonntag, 27.03.2022, 18:00 Uhr verschoben. Stattdessen findet am Sonntag, 06.02.2022 um 18:00 Uhr eine Vorstellung der Operette „Wiener Blut“ statt.

Auch die zweite geplante Vorstellung der „Walküre“ am Freitag, 25.02.2022 um 17:00 Uhr wird verschoben. Gezeigt wird am Freitag, den 25.02.2022 um 19:30 Uhr stattdessen die Oper „Alcina“ im Großen Haus.

Einen Vorabeinblick in die große Produktion „Die Walküre“ können die Zuschauer*innen dennoch bereits im Januar erleben: Die Soiree zur Wagner-Oper wird noch in diesem Monat stattfinden, und zwar aus dispositionellen Gründen um einen Tag vorverlegt – am Dienstag, den 25.01.22 um 18:00 Uhr im Großen Haus. Zählkarten für das bei freiem Eintritt stattfindende Gespräch mit dem künstlerischen Team inklusive Probeneinblick erhält man an der Theaterkasse.

Die Verschiebung der „Walküre“ ermöglicht einen Zusatztermin der Mozart-Oper „Così fan tutte“ am Donnerstag, den 03.02.22 um 19:30 Uhr im Großen Haus.

Des Weiteren wird die geplante Oper „Falstaff“ von Giuseppe Verdi in die nächste Spielzeit verschoben.

Abgesehen davon können alle weiteren Produktionen im Januar und Februar gespielt werden.

Das Ballettensemble probt derzeit für die Reithallenpremiere „First Steps – 3, 2, 1…Go!“ am Freitag, den 28.01.2022 um 20:00 Uhr. Freuen können sich die Zuschauer*innen auf eine bunte Mischung an kurzen Stücken von Klassik über Modern bis Tanztheater. Die nächste Musiktheaterpremiere im Großen Haus ist die Oper „Alcina“ von Georg Friedrich Händel am 20.02.2022 um 18:00 Uhr.

Als Erleichterung des Vorstellungsbesuchs, der derzeit unter der 2G-Plus-Regel steht, entfällt für Besucher*innen deren Boosterimpfung mindestens 15 Tage zurückliegt, die Testpflicht. Für alle anderen gibt es ab sofort die Möglichkeit sich von Montag bis Sonntag (mit wenigen Ausnahmetagen) bis zu zwei Stunden vor der Vorstellung direkt im Theater testen zu lassen. Achtung, das Testzentrum, das allen Bürger*innen zur Verfügung steht, schließt aus logistischen Gründen zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn.

Detaillierte Infos und Öffnungszeiten findet man unter www.landestheater-coburg.de/corona

Copyright © 2022 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.