Weihnachtsstadt Dresden

Weihnachtsstadt Dresden
Menschen auf der ganzen Welt lieben Weihnachtstraditionen

01.jpg
Auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, dem Dresdner Striezelmarkt,
begeistern zahlreiche Attraktionen und Feste Besucher aus aller Welt.
Foto: © Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung.
Foto: Sylvio Dittrich

Menschen auf der ganzen Welt lieben Weihnachtstraditionen, die damit verbundene besinnliche Atmosphäre und menschliche Wärme im engen Familien- wie Freundeskreis. Bereits vor dem Heiligabend können die Gäste Dresdens die weihnachtliche Stimmung beim gemütlichen Flanieren über insgesamt elf bezaubernde und sehr unterschiedliche Weihnachtsmärkte genießen.

Tipps

Der weltberühmte Dresdner Striezelmarkt
öffnet ab dem 26. November zum 581. Mal seine Tore auf dem Altmarkt. Damit ist er Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt. Bis zum 24. Dezember (10 bis 14 Uhr) lädt er täglich zum Bummeln, Naschen und Amüsieren ein. Beim 22. Dresdner Stollenfest am 5. Dezember wird nach einem Festumzug durch die historische Altstadt ein Riesenstollen mit einem eigens dazu angefertigten 12 Kilogramm schweren und 1,60 Meter langen Stollenmesser angeschnitten und verteilt.

Traditionell geht es auch rund um die Frauenkirche zu
Beim historischen Advent auf dem Neumarkt wird authentisch die Zeit zwischen 1830 und 1920 dargeboten, während um die Ecke im Stallhof des Residenzschlosses die Mittelalter-Weihnacht mit Gaukelei, handgefertigten Waren und köstlichen Speisen wartet. Ganz anderes erleben die Besucher auf der Neustadt-Seite: Der internationale Augustusmarkt lockt mit Köstlichkeiten und Handwerk aus aller Welt, der Neustädter Advent im Barockviertel mit besonderen kulturellen Highlights und beim Neustädter Gelichter an der Scheune wird’s kreativ und lustig.

Eislaufen vor romantischer Kulisse - was gibt es Schöneres im Winter?
Besonders malerisch ist dies im traumhaften Innenhof des Hotels Taschenbergpalais Kempinski und beim Wintervergnügen inmitten der Dresdner Heide auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch, wo Eisbahn, Skateway, Eisstockschießen und feine winterliche Leckereien locken.

Das verschneite Dresden und die Region
können Sie dank der Sächsischen Dampfschifffahrt von der Elbe aus an sich vorbeiziehen lassen. Ob zur Stollenfahrt mit original Dresdner Christstollen, zum Adventslunch mit leckerem Buffet, stimmungsvoll auf dem Glitzerschiff mit Piano-Musik und Drei-Gänge-Menü oder sogar an den Feiertagen zu Weihnachtslunch oder -rundfahrt – die älteste und größte Raddampferflotte der Welt bietet für jeden etwas.

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.