„Jugend spielt für Jugend“

Lohn des Künstlers: Langanhaltender Applaus
„Jugend spielt für Jugend“

Im ausverkauftem Landestheater begeisterte Coburgs künstlerischer Nachwuchs
bei der 44. Matinee

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

Coburg
„ Auf den Brettern die die Welt bedeuten“ hieß es am vergangenen Sonntag im Landestheater Coburg wieder „Vorhang auf“ für die Veranstaltung „Jugend spielt für Jugend“. Bereits zum 44. Mal zeigten Coburgs junge Talente was in ihnen steckt und was sie wochenlang mit viel Disziplin und Ehrgeiz geprobt hatten. Insgesamt wirkten bei dieser hervorragenden Veranstaltung 210 Kinder und Jugendliche mit. Für ihre ausgezeigten Leistungen erhielten sie den verdienten „Lohn des Künstlers“: langanhaltenden Applaus.

01.JPG
„Die Traumfee“ – Ballettschule Karen Spreitzer-Breyer
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Mit Modern-Dance, Gesang, instrumentalem Musizieren und Ballett zeigten die jungen Talente ihre Stärken und Vorlieben. Von der Kulturabteilung der Stadt Coburg wurde dieser Event mit Unterstützung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels präsentiert. Die Programmgestaltung lag in den Händen von Gerhard Deutschmann und Michaela Hofmann. Das Programm wurde – wie schon so oft – charmant und mit launigen Worten von Christian Limpert moderiert. Oberbürgermeister Norbert Tessmer begrüßte im vollbesetzten Landestheater die Besucher.

Leider musste das Jugendorchester Coburg und der Theater- und Kinderchor seine Auftritte aufgrund von zahlreichen Grippeerkrankungen absagen.

02.JPG
Moderator Christian Limpert
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

03.JPG
Dimitri Kabalewski
Kleine Toccata op. 27 Nr. 7
Emilia Trunzer, Klavier
Lehrer: Christian Reissinger

04.JPG
Frédéric Chopin
Walzer As-Dur op. 69 Nr. 1
You Wei Liu, Klavier
Lehrerin: Prof. Alla Schatz

05.JPG
Baulanova
Reigen
Simon Dietz, Violine
Klavierbegleitung: Neli Stefanova
Lehrerin: Neli Lancheva

06.JPG
Diverse Künstler

Potpourri aus Volksmusik
Ballettgruppe Waldorfschule
Leitung: Natalia Riedmann

07.JPG
Johann Friedrich Burgmüller
Ballade
Gian-Fabrizio Arca, Klavier
Lehrerin: Minako Strauss

08.JPG
Tobias Speyerer
Feelings - Eigenkomposition
Tobias Speyerer, Klavier
Lehrerin: Innesa Bauer

09.JPG
Rob Dougan
Prelude (choir), Furious Angels
Exsulto - Ode an den Tanz
Move & Dance Center
Choreographie: Daniel Cimpean

10.JPG
Ein Blick in den Zuschauerraum

11.JPG
Franz Drdla

Fantasie über Themen aus der Oper „Carmen“
Lukas Heunisch, Violine
Lehrer: Dietmar Schaffer

12.JPG
Igor Frolov

Divertisment
Duong Thao-Mi, Violine
Duong Lucy-Minh-An, Violine
Klavierbegleitung: Lio Xin
Lehrer: Duong Minh-Thang

13.JPG
René Aubry
Geordnetes Chaos
Ballettstudio am Ketschentor
Choreographie: Helga Kleist

14.JPG
Wolfgang Amadeus Mozart

Arie der Susanne aus der Oper
„Die Hochzeit des Figaro“
Eva Oster, Gesang
Lehrer: Oleg Dynov

15.JPG
Christina Aguierla
Beautiful
Dilara Lopari, Gesang
Lehrerin: Stefanie Berg

16.JPG
The Piano Guys

What makes you beautiful
Tanzstudio Scholz
Choreographie: Dominique Scholz

17.JPG
Johann Sebastian Bach

Französische Suite Nr. 3 h-Moll
BWV 814 Allemande
Johanna Heunisch, Klavier
Lehrer: Antonius Merscheid

18.JPG
Claude Debussy
aus „Préludes“ „La Cathédrale engloutie“
Anastasia Dering, Klavier
Lehrerin: Prof. Alla Schatz

19.JPG
Astor Piazzolla
Tango aus „Histoire du Tango“
Marie Koonert, Violine
Lehrkraft: Max Speermann
Marcel Ruppel, Klavier
Lehrerin: Natalie Lapidus

20.JPG
Petri Makkonen
A Flight Beyond Time
Henrik Letzer, Akkordeon
Lehrerin: Dagmar Weiß

21.JPG
Diverse Künstler
Die Traumfee
Ballettschule Karen Spreitzer-Breyer
Choreographie: Melanie König

22.JPG
Schlussapplaus

Alle Fotos: 2015 © Ulrich Göpfert


Moderation: Christian Limpert

Programmgestaltung: Gerhard Deutschmann und Michaela Hofmann

Veranstalter: Stadt Coburg-Kulturabteilung

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.