Coburger Klößmarkt

Coburger Klößmarkt 
vom 26. bis 28. August 2011 auf dem Marktplatz

01.JPG
„ A Sunndich ohna Glüeß is kee Sunndich“ - Ins Hochdeutsche übersetzt:
„Ein Sonntag ohne Klöße ist kein Sonntag“

Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Das traditionelle Sonntagsessen, der Coburger Kloß, gilt neben der Coburger Bratwurst als bedeutendste lokale Spezialität der Stadt. Aus diesem Grund startet am Wochenende vom 26. bis zum 28. August der beliebte und weit über die Grenzen von Coburg hinaus bekannte Klößmarkt auf dem Marktplatz.

02.JPG
Klöße und Braten waren bei dem vorangegangenen „Coburger Klößmarkt“ stark nachgefragt. Zeitweise standen die Besucher des Festes bis zur Hofapotheke an
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Freuen Sie sich auf wunderbare kulinarische Spezialitäten, die verschiedensten Erdäpfel-Variationen und natürlich auf die begehrten Coburger Klöße! Dazu gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm von Jazz bis Folklore, das jeden Besuch zu einem Spaß für die ganze Familie werden lässt.

Programm

Freitag, 26. August 2011 von  18:00 – 23:00 Uhr

18:00 Uhr   Bieranstich mit dem 2. Bürgermeister Norbert Tessmer

18:00 Uhr   The Silhouettes ( Musik der 60er, 70er, 80er)


Samstag, 27. August 2011 von 11:00 – 23:00 Uhr

13:30 Uhr   Stadtkapelle Coburg

14.00 Uhr   Mario Bamberger und seine Gaudi Buam

19:00 Uhr   Toni´s Bluesband


Sonntag, 28. August 2011 von 10:30 – 18:00 Uhr

10:30 Uhr   Sonneberger Jazzoptimisten
           

11:00 Uhr   Open Air Sommer-Gottesdienst (Dekan Liebst, Morizkirche)

12:00 Uhr   Sonneberger Jazzoptimisten

15:00 Uhr    Blaskapelle Uetzing


03.JPG
Die bayerische Kartoffelkönigin Andrea III. freute sich bei ihrem Besuch
des „Coburger Klößmarktes“ über die gut gelungenen Coburger Klöße
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Laut einer Volksweisheit erkennt man einen echten Oberfranken daran, das er mindestens viermal in der Woche Klöße essen kann, ohne den Geschmack daran zu verlieren.

Wenn auch Sie Lust haben, das traditionelle Sonntagsessen der Coburger einmal auszuprobieren, hier das Rezept: 

1 kg rohe Kartoffeln, 250 g gekochte Kartoffeln, Salz.

Als erstes die rohen Kartoffeln reiben und auspressen. Die ausgepresste Flüssigkeit stehen lassen, damit sich die Stärke absetzen kann.

Als nächstes Stärke, ausgepresste Kartoffeln und Salz vermischen, die gekochten Kartoffeln zu einem Brei verrühren und kochend unter die rohe Kartoffelmasse arbeiten.

Aus dieser Masse Klöße formen, nach Belieben in die Mitte geröstete Semmelwürfel geben. Klöße in heißem Wasser 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Guten Appetit!

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.