1. Coburger Genusstage

Es musste niemand Hunger und Durst leiden...
Regionale Spezialitäten“ standen am Wochenende am Festplatz in  Rossach
im Mittelpunkt der 1. Coburger Genusstage

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

Das Regionalmanagement Coburger Land hatte am 1. und 2. September zu den 1. Coburger Genusstagen nach Rossach eingeladen.

02.JPG

„Genussregion Coburger Land“
Seit Jahresmitte arbeiten rund 50 Bäckereien, Metzgereien, landwirtschaftliche Direkterzeuger, Brauereien und Gastronomen unter dem Dach des Netzwerkes „Genussregion Coburger Land“ zusammen. Dieses Projekt des Regionalmanagements will helfen, Nahrungsmittel aus unserer Region besser zu vermarkten. Anlässlich der „1. Coburger Genusstage“ konnte man die Vielfalt und Qualität der regionalen Produkte bei einem traditionellen fränkischen Fest erleben und genießen.

02.JPG

Bier zählt in Bayern, und natürlich auch in Franken,  zu den Nahrungsmitteln
Deshalb waren auf dem Festplatz in Rossach das Kommunbrauhaus Rossach, die Brauereien Eller und Murmann aus Untersiemau und die Brauerei Schleicher aus Kaltenbrunn vertreten um die „durstigen Seelen“ mit ihren Bieren zu versorgen.  Das Angebot an heimischen Bieren wurde mit Spezialitätenbiere der Brauerei Grosch aus Rödental abgerundet.

Es  wurde außerdem Bier aus dem heimischen Emmer angeboten. (Emmer, auch Zweikorn genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Weizen. Er ist, zusammen mit Einkorn, eine der ältesten kultivierten Getreidearten).

03.JPG

Bieranstich
Landrat Michael Busch und Großheiraths Bürgermeister Udo Siegel führten am Sonntag um 11.30 Uhr den offiziellen Bieranstich durch – selbstverständlich mit vor Ort gebrautem Rossacher Kommunbräu.

04.JPG

Verhungern musste niemand
Dafür sorgten die Partner des Netzwerkes „Genussregion Coburg“ und verwöhnten die Festbesucher mit ihren Erzeugnissen:

- Rouladen mit Klößen (Partyservice Claudia Hahn, Großheirath)

- Kalbsrahmbraten mit Pfifferlingen, Spanferkel jeweils mit Klößen oder Semmelkloß,
  Kloßdetsch, Schlachtplatte (Coburger Klößerei, Coburg)

- Sauerbraten mit Klößen, Weißer Käs‘ mit selbstgebackenem Bauernbrot, Krapfen
  (Gastwirtschaft Ehrlich, Watzendorf)

- Bratwurst mit Kraut, Steaks (Metzgerei Bohl, Großheirath)

- Kaffee, Kuchen, (Bäckerei Konditorei Motschmann, Neustadt bei Coburg)

- Bauernhof-Eis (Landwirtschaft Kunzelmann, Tambach).

05.JPG
Buntes Markttreiben am Sonntag mit Produzenten aus Stadt und Landkreis Coburg

Mit dabei waren u.a.:

• Biohof Wölfert GbR (Meeder-Ahlstadt)

• Edel-Obstbrennerei & Kelterei Schultz (Großheirath)

• Feinbäckerei Wilhelm Feyler (Coburg)

• Imkerei Gräbner (Rödental)

• Landmetzgerei Hauck (Untersiemau)

• Milchwerke Oberfranken West e.G. (Meeder-Wiesenfeld)

• Pilzzucht Kalb (Großheirath)

Für die musikalische Unterhaltung an beiden Festtagen sorgten:

06.JPG
Am Samstag, 01. September, spielte der Musikverein Beiersdorf auf.

07.JPG
            Die Blaskapelle Meeder stand am Sonntag, 02. September, auf der Bühne.

08.JPG
                     Ab Sonntagnachmittag hieß es dann „Bühne frei“ für „Projekt J“.

09.JPG

Die Erzeugnisse aus dem Coburger Land, die an beiden Festtagen angeboten wurden, fanden bei den Besuchern lebhaften Absatz und es bleibt zu hoffen, dass diese „Coburger Genusstage“ auch im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden.

Eindrücke von den 1. Coburger Genusstagen
in Rossach im Bild festgehalten
:

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG

15.JPG
16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG

20.JPG
20a.JPG

21.JPG

22.JPG

23.JPG

24.JPG

25.JPG

26.JPG

27.JPG

28.JPG

29.JPG

30.JPG

Alle Fotos: 2012 © Ulrich Göpfert

Mehr Informationen und einen Überblick über alle Partner und ihre Produkte finden sich online unter www.genussregion-coburg.de sowie in einer Broschüre, die in Kürze in allen Gemeinden und vielen Filialen der Sparkasse Coburg – Lichtenfels ausliegt.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.