LUTHER

LUTHER

Eine Spurensuche in Thüringen

Vorstellung des historischen Reiseführers von Hartmut Ellrich,

erschienen im Sutton Verlag, Erfurt

Coburg/Erfurt

In der Regimentsstube des Rathauses von Coburg fand am Mittwoch,

11. November 2009 die Buchvorstellung „Luther – Eine Spurensuche in Thüringen“ des Autors Hartmut Ellrich und des Sutton Verlages, Erfurt statt.

 

Der Historiker Hartmut Ellrich, bekannt durch zahlreiche Publikationen zur Regionalgeschichte, lädt mit diesem Buch ein, sich der Person Luthers einmal anders zu nähern. Auf unterhaltsame und amüsante Weise berichtet er aus dem Leben des Reformators in Thüringen, zitiert aus dessen Schriften und Briefwechseln, lässt prominente Wegbegleiter zu Wort kommen und gibt zahlreiche Tipps für Ausflüge in weitere thüringische Lutherorte wie Möhra, Jena, Neustadt oder Saalfeld. Dieser Band ist ein unverzichtbarer Führer für jeden Verehrer Martin Luthers.

 

02.jpg

Buchcover

2009 © Sutton Verlag, Erfurt

 

Eine Reise durch das Land Martin Luthers

In keiner anderen Region Deutschlands hat Luther so viele Spuren hinterlassen wie in Thüringen, der Heimat seiner Vorfahren. Auf 144 reich illustrierten Seiten nimmt Autor Hartmut Ellrich seine Leser mit auf sechs spannende Entdeckungsreisen zu den wichtigsten Wirkungsstätten des Reformators. 83 Farbfotografien und praktische Stadtpläne begleiten ihn auf seinen Spaziergängen und Wanderungen. Unterhaltsame Berichte, Auszüge aus Luthers Schriften und Zitate prominenter Weggefährten Luthers machen diesen Reiseführer zum idealen Begleiter.

 

Eisenach, der Stadt, in der Luther Kurrendesänger war und auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche übersetzte, ist ebenso ein Rundgang gewidmet wie Erfurt, wo sich der junge Student nach dem Gewittererlebnis bei Stotternheim 1505 entschied, Mönch zu werden und in das hiesige Augustinerkloster eintrat. In Schmalkalden, durch das der dritte Rundgang führt, verfasste Luther mit den „Schmalkaldischen Artikeln“ die wohl wichtigste Bekenntnisschrift der lutherischen Kirche. In Weimar, Ziel des vierten Rundgangs, nahm Luther häufig Quartier und predigte hier mehrfach, während er mit Altenburg vor allem durch seinen engen Freund und Mitstreiter Georg Spalatin verbunden ist. Ergänzt wird die Spurensuche mit einem Rundgang durch Coburg. Zu Luthers Zeiten war die Stadt das südlichste protestantische Bollwerk des kursächsischen Landes. Die gewaltige Veste Coburg, die 1530 für ein halbes Jahr zum Aufenthaltsort des Reformators wurde, bildet den faszinierenden Abschluss dieser Reise.

 

Pressestimmen :
Glaube und Heimat

"ein höchst informativer, gut gegliederter und zugleich unterhaltsamer Reiseführer, der Lust macht, sich in Eisenach, Erfurt, Schmalkalden, Weimar, Altenburg oder Coburg gut begleitet auf Erkundungstour zu begeben"

 

Antenne Thüringen

"Neben den geballten Fakten würzt Historiker Hartmut Ellrich sein Lutherbuch mit witzigen Geschichten und derben Luthersätzen. Außerdem gibt es viele nützliche Infos: kleine Stadtpläne, Telefonnummern, Internetadressen und Ausflugstipps."

 

Weitere Informationen

Sutton Verlag

D-99094 Erfurt

Hochheimer Str. 59

Tel.: 0361/221 68-0

Fax: 0361/221 68-11

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.suttonverlag.de

 

„Luther – Eine Spurensuche in Thüringen“
Broschüre: 12,5 x 22,5 cm, 300 g
144 Seiten, 83 farbige Abbildungen
ISBN : 978-3-86680-523-1
Preis : 14,90 EURO 
Erstauflage

 

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.