360. Coburger Friedensdankfest

360. Coburger Friedensdankfest
12. bis 21. August 2011 in Meeder

01.JPG
Die Laurentiuskirche in Meeder
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

„Es gibt keinen Weg zum Frieden.
Der Friede ist der Weg“

Frieden feiern in Meeder
In Meeder wird seit Jahrhunderten die Tradition des Coburger Friedensdankfestes lebendig erhalten. Neben Augsburg ist Meeder die einzige Gemeinde Bayerns, die so an das Ende des Dreißigjährigen Krieges erinnert und sich dem Friedensdank verpflichtet hat.

Im Jahr 1650 hatte der Coburger Herzog Friedrich Wilhelm die jährliche Feier am Sonntag nach Sebaldus (19. August) angeordnet. Die Meederer Choradstanten, der Männerkirchenchor, halten die Tradition seitdem aufrecht und werden unterstützt von vielen Gruppierungen. Dafür ist die Gemeinde Meeder bereits 1981 mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet worden.

Alle zehn Jahre feiern auch die übrigen Städte und Gemeinden des Coburger Landes diesen mit vielen Gästen den (eigentlich gesamt-coburgischen) Friedensdank mit. Über das Jahr hinweg fanden bereits viele Einzelveranstaltungen statt. Der große Abschluss des diesjährigen 360. Coburger Friedensdankfestes ist das große Marktfest am 21. August 2011.

Die Festwoche ab dem 12. August, mit einer Reihe verschiedenster Veranstaltungen, leitet das große Finale ein.

Kommen und feiern Sie mit uns, dass 360. Coburger Friedensdankfest.

www.frieden-feiern.de
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.