Guter Rat

Guter Rat
von Theodor Fontane

  Sommer auf der Senningshöhe, der höchsten Erhebung im Coburger Land. Im Bildhintergrund ist der Sendemast des Zweiten Deutschen Fernsehens zu erkennen
Foto: 2011 ©
  Ulrich Göpfert

 

Guter Rat  

 

An einem Sommermorgen

da nimm den Wanderstab,

es fallen deine Sorgen wie

Nebel von dir ab.   

 

 Des Himmels heitre Bläue,

lacht dir ins Herz hinein und

schließt, wie Gottes Treue,

mit seinem Dach dich ein. 

 

 Rings Blüten nur und Triebe

und Halme, von Segen

schwer, dir ist, als zöge die

Liebe des Weges nebenher.

 

 So heimisch alles klinget

als wie im Vaterhaus, und

über die Lerchen schwinget

die Seele sich hinaus. 


 Ein Gedicht von Theodor Fontane

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.