Ein Wochenende im Zeichen der Tracht

Bauernmuseum Bamberger Land
Ein Wochenende im Zeichen der Tracht
19. Oberfränkischer Trachten- und Spezialitätenmarkt
öffnet am 9. und 10. Mai seine Pforten

Für Liebhaber der oberfränkischen Trachten- und Lebenskultur gehört er schon lange zum Muttertag dazu wie Blumen und Kuchen – der oberfränkische Trachtenmarkt. Zum mittlerweile 19. Mal öffnet er heuer am Samstag, 9. Mai im Bauernmuseum Bamberger Land seine Pforten und lockt an zwei Tage mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm Trachtenfreunde, und solche, die es werden wollen, aus ganz Franken in den Landkreis Bamberg.

01.jpg
Foto: © Anny Maurer

Von Stoffen, Schnittmustern und Kurzwaren für die eigene Tracht, über Musikinstrumente und Noten bis hin zur Vorführung traditioneller Handwerkstechniken – das Angebot der rund 45 Stände lässt keine Wünsche offen. Verschiedene Handwerkstechniken, wie Perlenstrickerei oder Filzen sorgen für Ideen und Inspiration. Neben traditionellen Handarbeiten werden auch für die Damenwelt unverzichtbare Accessoires wie Hüte, Schmuck und Taschen angeboten. Darüber hinaus informiert die Trachtenberaterin Dr. Birgit Jauernig Oberfranken über Vereinstrachten und individuelle Trachtenkreationen von modern bis traditionell.

02.jpg
Foto: © Anny Maurer

Neben den textilen Besonderheiten bietet der Markt zudem eine Vielzahl an fränkischen Spezialitäten: ausgefallene Senfkreationen, Gewürze und Marmeladen, frisches Gemüse von Bamberger Gärtnern, feines Gebäck, Produkte aus Quitten und Erdbeeren, Honig, geräucherte Forellen, Apfelsekt, Obstbrände und vieles mehr.

03.jpg
Foto: © Anny Maurer

Weitere Anbieter reichen von Saatgut alter Kulturpflanzen über handwerkliche Erzeugnisse vom Büttner über den Imker bis hin zur Keramikerin und zur Fahnenstickerei. Darüber hinaus bietet der Trachtenmarkt auch dieses Jahr wieder ein attraktives Rahmenprogramm mit Musik und Kinderprogramm. Am Samstag erklingt europäische Volksmusik von der Gruppe „Bauklötze staunen“ und Stefan Ender von den „Rosenberglern“ aus Kronach lädt zum Wirtshaussingen ein. Am Sonntag spielen Hans-Dieter Ruß von den „Kemmärä Kuckuck“ und die Fränkischen Volksmusikanten Bischberg.

04.jpg
Foto: © Anny Maurer

Wer von den vielen neuen Eindrücken hungrig geworden ist, kann im Museumsgasthof „Schmaus“ eine zünftige Brotzeit oder auch Kaffee und Kuchen genießen. Direkt auf dem Trachtenmarkt laden außerdem Spezialitäten aus der Region ein: Bei frischem Schmalzgebäck und selbstgebackenen Kuchen, Brotzeiten und Gegrilltem kann man das Marktreiben beobachten.

Der Markt ist am Samstag von 13:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eintritt 2,50 €, Kinder und Jugendliche frei.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.