Fink und Frosch

von Wilhelm Busch

01
Wilhelm Busch

Wilhelm Busch ist der Klassiker deutschen Humors, und das will in gewissem Sinne auch sagen, des deutschen Ernstes. So verehre ich ihn als eine der köstlichsten Emanationen deutschen Wesens. Er säte weltüberwindes Lachen über Groß und Klein: Dank ihm! Wie viele Tränen hat er getrocknet! Und er ist ein Weiser.
Gerhart Hauptmann

 

Fink und Frosch
von Wilhelm Busch

Im Apfelbaum pfeift der Fink sein: pinkepink!
Ein Laubfrosch klettert mühsam nach bis auf des Baumes Blätterdach
und bläht sich auf und quakt: "Ja, ja! Herr Nachbar, ick bin och noch da!"

Und wie der Vogel frisch und süß sein Frühlingslied erklingen ließ,
gleich muss der Frosch in rauen Tönen den Schusterbass dazwischen dröhnen.

"Juchheija heija!" spricht der Fink. "Fort flieg ich flink!"
Und schwingt sich in die Lüfte hoch.
"Watt!" - ruft der Frosch. "Dat kann ick och!"

Macht einen ungeschickten Satz, fällt auf den harten Gartenplatz,
ist platt, wie man die Kuchen backt, und hat für ewig ausgequackt.

Wenn einer, der mit Mühe kaum geklettert ist auf einen Baum,
schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.