SISTER ACT - Jubiläum

SISTER ACT - Jubiläum
SISTER ACT feiert 5. Geburtstag
– Koproduzentin Whoopi Goldberg gratuliert
– Spielzeit in Oberhausen bis Februar 2015 verlängert

01.jpg

Happy Birthday SISTER ACT! Ein himmlischer Erfolg für das Musical, das auf dem gleichnamigen Kultfilm mit Whoopi Goldberg basiert.
Foto: 2014 © Stage Entertainment

Die Musical-Nonnen frohlocken!
Seit fünf Jahren begeistert SISTER ACT Zuschauer in New York, Paris, Mailand, Hamburg, Amsterdam und Wien. Das energiegeladene Musical überzeugt mit himmlischen Stimmen, göttlichen Songs, prächtigen Kulissen und herrlichen Kostümen. Mit mehr als sechs Millionen Zuschauern ist das Musical Stage Entertainments weltweit erfolgreichste Eigenproduktion. Ein internationaler Erfolg, der auf dem gleichnamigen Kultfilm mit Whoopi Goldberg basiert. Im Dezember 2013 feierte das Musical glanzvolle Premiere im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen. Aufgrund des großen Erfolgs wird hier die Spielzeit des Publikumslieblings noch bis 12. Februar 2015 verlängert.

02.jpg
Whoopi Goldberg und Hauptdarstellerin Zodwa Selele freuen sich
über das Sister Act-Jubiläum.
Foto: 2014 © Stage Entertainment

Der Siegeszug der musikalischen Nonnen begann am 2. Juni 2009 im Palladium Theater am Londoner Westend. Whoopi Goldberg war sich damals schon sicher, dass die Bühnenversion von SISTER ACT ein Hit wird: SISTER ACT ist ein bisschen erwachsener und größer geworden, genau wie es sein muss, wenn man etwas von der Leinwand auf die Bühne bringt. Bei einem guten Musical hat man einfach eine tolle Zeit und ich glaube fest daran, dass dieses Musical das Zeug zu einem echten Hit und Dauerbrenner hat!“ Und sie behält Recht. Der Film als dynamisches Musical kommt beim Publikum so gut an, dass sie in London selbst als Mutter Oberin auf der Bühne steht. Auch zum Geburtstag des Musicals freut sie sich über den anhaltenden Erfolg: „Fünf Jahre SISTER ACT! Ist das nicht unglaublich? Ich gratuliere meinen Schwestern überall auf der Welt zu diesem Geburtstag! Ich bin wirklich glücklich und stolz, dass unsere Besucher so viel Spaß in unserem himmlischen Musical haben.“

03.jpg
Sister Act – Szenenmotiv
Foto: 2014 © Stage Entertainment

Zwei Jahre lang entwickelte Stage Entertainment das Musical gemeinsam mit Koproduzentin Whoopi Goldberg und legte damit den Grundstein für die bisher erfolgreichste Eigenproduktion der Musicalcompany. Die Musik wurde komplett neu geschrieben vom achtfachen Oscar-Preisträger Alan Menken. Aus seiner Feder stammen auch Musical-Hits wie Die Schöne und das Biest, Der Glöckner von Notre Dame und Arielle die Meerjungfrau. Ein Produktions-Coup, der sich auszeichnete: Am Broadway wurde SISTER ACT für fünf Tony und Drama Desk Awards nominiert, am Londoner Westend vier Mal für den renommierten Laurence Olivier Award. 2012 wurde die Hamburger Produktion mit dem Live Entertainment Award als beste En-Suite-Veranstaltung ausgezeichnet. Auch übernahmen immer wieder prominente Akteure Rollen im wohl bekanntesten Musicalkonvent. In Hamburg standen Daniela Ziegler und Doris Kunstmann als Mutter Oberin und Tetje Mierendorf als Ganove Joey auf der Bühne. Die britische Schauspielerin Sally Dexter, der Sänger der Boyband Blue - Simon Webbe und die Schauspielerin Raven-Symoné, bekannt als Kinderstar aus der Billy Cosby Show, folgten in London und New York.

04.jpg
Sister Act – Szenenmotiv
Foto: 2014 © Stage Entertainment

SISTER ACT erzählt charmant und humorvoll die Geschichte der ambitionierten, aber wenig erfolgreichen Nachtclubsängerin Deloris van Cartier. Als Zeugin eines Mordes wird sie von der Polizei in einem Kloster versteckt. Von der Mutter Oberin skeptisch beobachtet, erobert Deloris als Schwester Mary Clarence die Herzen ihrer Mitschwestern im Sturm. Als ihr die Leitung des „verstimmten“ Kirchenchors übertragen wird, läuft sie zur Höchstform auf und sorgt binnen kurzer Zeit dafür, dass statt der dünnen Nonnenstimmchen ein wahrhaft göttlicher Choral erschallt. Mit dem überraschenden musikalischen Erfolg des Chors gerät das Kloster zunehmend in den Fokus der allgemeinen Aufmerksamkeit. Der musikalische Ruhm der Schwestern bleibt auch Deloris Verfolgern nicht verborgen. Die Tarnung fliegt auf, und zusätzlich hat sich der Papst zu einem Besuch der singenden Nonnen angesagt. Jetzt zeigt sich, was wahre Schwesternliebe ist, und die Nonnen beweisen, dass sie viel mehr sind als nur fromme Betschwestern.

Ticket-Hotline 01805 / 44 44*
*(14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct./Min. mobile)

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.