Sonnenallee

Theater Meiningen
 „Sonnenallee“Zum letzten Mal
Freitag, 10. Juli 2015, 20:00 Uhr, in den Kammerspielen

Zum letzten Mal spielt das Junge Theater Meiningen „Sonnenallee“ am Freitag, den 10. Juli um 20:00 Uhr in den Kammerspielen. Die Produktion nach dem gleichnamigen Film von Leander Haußmann und Thomas Brussig ist ein entrücktes Panorama des Ostens zwischen Alltag und Träumen.

01.jpg
Szenenmotiv: „Sonnenallee“
Foto: © ed

Der 17-jährige Micha und seine Familie wohnen im Grenzgebiet. In einer Straße, deren längeres Ende im Westen und deren kürzeres Ende im Osten liegt: die Sonnenallee. Während Wessis die Ossis von der Aussichtsplattform begaffen versuchen Micha und seine Freunde ein halbwegs normales Leben zu führen. Und neben Club-Cola, verbotener Musik und dem antifaschistischen Schutzwall zählt für Micha vor allem eins: die unbeschreibliche, sagenhafte, unerreichbare Miriam.

Die beliebte Inszenierung ist auch bei der Dernière wieder so gut wie ausverkauft – mit etwas Glück bekommt man an der Abendkasse noch eine Restkarte. Um den Abschluss gebührend zu feiern, findet im Anschluss eine Dernièrenfeier mit DJ Horkefeld im Foyer La Musica statt.

-----------------------------------------------------------------------

Theater Meiningen

Zum letzten Mal: „Sonnenallee“

Freitag, 10. Juli, 20:00 Uhr, Kammerspiele

-----------------------------------------------------------------------

Karten und Infos unter 03693/451-222,-137 oder www.das-meininger-theater.de

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.