11. Nacht der Kontraste in Coburg

Coburger Museumsnacht
11. Nacht der Kontraste

Samstag, 12. September 2015

2015_06_24_Museumsnacht_Plakat_280px.jpg

Coburgs schönste Nacht lockt mit starken Frauen
Kein anderer Anlass öffnet in Coburg so viele wunderbare Räume, rückt so viel Altes in neues Licht, lockt mit so viel Kunstgenuss und zauberhaften Klängen solche Scharen von Nachtschwärmern an. Kein Wunder, dass sie für viele ganz einfach "Coburgs schönste Nacht" ist.

Am 12. September ist es wieder soweit
Und wieder einmal ganz anders: "Starke Frauen" – diesem Motto der 11. Coburger Museumsnacht ist neben Ausstellungen, Installationen und Projektionen vor allem ein außergewöhnliches Musikprogramm gewidmet. Von Belgien bis zum Balkan, von Norwegen bis nach Niederösterreich reicht die Herkunft der Künstlerinnen, die auf der Route zwischen Rathaussaal und Burghof zu hören sein werden.

Die Schauplätze der 11. Coburger Museumsnacht
am 12. September 2015

1. Veste Coburg

2. Hofgarten (mit West- und Ostpavillon)

3. Naturkundemuseum

4. Kunstverein

5. Landestheater

6. Bürglaßschlösschen

7. Theater in der Reithalle

8. Schloss Ehrenburg

9. Landesbibliothek

10. Hofkirche

11. Staatsarchiv

12. Puppenmuseum

13. Casimirianum

14. Grabungsmuseum

15. Salvatorkirche

16. Rathaus

17. Hexenturm

Webseite der Veranstaltung:
http://www.coburg.de/museumsnacht


Allgemeine Informationen

Spielzeiten:
Die Musikdarbietungen finden mehrmals ab 19 Uhr stündlich statt
und dauern jeweils 30 Minuten.

Vorverkauf:
Touristinformation, Buchhandlung Riemann, VR-Banken, Tageszeitungen,
Elektro Stirtzel, Naturkundemuseum, Schloss Ehrenburg, Veste Coburg,
Treff am Bürglaßschlösschen, Optik Müller (VV 6,- €, AK 8,- €, ermäßigt 5,- €)

Programmheft: Vorverkaufsstellen und teilnehmenden Häusern.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.