Dresden gibt dem Winter Glanz

Dresden gibt dem Winter Glanz
Vom Striezelmarkt über Weihnachtsausstellungen
und Bühnenerlebnissen bis zum Silvesterspektakel und SemperOpernball

01.jpg
Silhouette Dresden im Winter
Foto: 2010 © Landeshauptstadt Dresden / Sylvio Dittrich

Was machen Besucher in der kühleren und dunkleren Jahreszeit in der Stadt?
Die Großstadt Dresden verlockt zu Erlebnissen, die es nur in dieser Jahreszeit gibt.
»Der Winter ist keine Jahreszeit, sondern eine Aufgabe«, sagten sich bereits im Vorjahr die Dresdner Touristiker und starteten die Aktion »Dresden gibt dem Winter Glanz«. Das beliebte Städtereiseziel bietet auch in diesem Jahr unzählige Anlässe für einen erlebnisreichen Aufenthalt: Weihnachtsmärkte, Konzerte und Theatererlebnisse, Ausstellungen, Shows und vieles mehr.

02.jpg
Dresdner Striezelmarkt
Foto: 2010 © Landeshauptstadt Dresden / Sylvio Dittrich 

Zum 576. Mal Dresdner Striezelmarkt
Vom 25. November bis 24. Dezember lädt der 576. Dresdner Striezelmarkt auf den Altmarkt im Herzen der Stadt ein. Der älteste deutsche Weihnachtsmarkt mit ununterbrochener Tradition macht wieder seine auf das Jahr 1434 zurückgehende Geschichte erlebbar. Immerhin stammen viele typisch deutsche Weihnachtsprodukte aus Dresden und seiner Umgebung, vom Dresdner Stollen, über Pulsnitzer Pfefferkuchen, dem Holzschmuck aus dem Erzgebirge, Lausitzer Keramik bis hin zur Plauener Spitze.

03.jpg
Dresdner Striezelmarkt – Schwibbogen
Foto: 2010 © Landeshauptstadt Dresden / Sylvio Dittrich  

Der Striezelmarkt ist auch in diesem Jahr in der Kindererlebniswelt ein besonderer Anziehungspunkt für die Jüngsten. Pflaumentoffel- und Wichtelhaus laden zum Malen, Basteln und Märchenhören ein. In der Backstube kann man seine Leckereien selbst bereiten. Außerdem locken Puppentheater, Kinderkarussell und Kindereisenbahn. Weihnachtliche Stimmung verspricht das tägliche Bühnenprogramm.

Höhepunkte auf dem Striezelmarkt sind die traditionellen Feste, das Pflaumentoffel- und Pfefferkuchenfest am 1. Adventswochenende (27./28.11.), das Dresdner Stollenfest am 2. Adventssamstag (4.12.), das Pyramiden und Schwibbogenfest am 3. Adventswochenende (11./12.12.) sowie das Dresdner Christbaumschmücken am 4. Adventswochenende (18./19.12.).

www.dresden.de  

Weihnachtsmeile vom Hauptbahnhof bis in die Neustadt
Weihnachten in Dresden ist nicht nur der berühmte Striezelmarkt. Eine ganze Weihnachtsmeile zieht sich vom Hauptbahnhof bis in die Neustadt durch Dresden. Dazu gehören ein Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße und der Neustädter Advent im Barockviertel rund um die Hauptstraße. Der stimmungsvolle »Advent auf dem Neumarkt« vor der Frauenkirche dreht mit der Gestaltung der Buden und Kostümen die Zeit um ein Jahrhundert zurück.

www.weihnachtsmarkt-dresden-neumarkt.de 

Erstmals lädt ein Weihnachtsmarkt für Feinschmecker seine Gäste in den romantischen Innenhof des Kurländer Palais ein. An zehn Ständen offeriert der Dresdner Spitzengastronom Gerd Kastenmeier allerlei Gaumenfreuden.

www.kastenmeiers.de 

04.jpg
Residenzschloss, Weihnachtsmarkt
Foto: 2010 © Landeshauptstadt Dresden / Sylvio Dittrich 

Weihnachtliche Stimmung gibt es außerdem auf einem Romantischen Weihnachtsmarkt am Schloss, beim Stallhöfischen Adventsspektakel im Stallhof sowie beim Elbhang-Weihnachtsmarkt am »Blauen Wunder«.

Wer die Vorfreude auf das Weihnachtsfest bei besinnlichen Klängen erleben will, findet in Dresden einen übervollen Konzertkalender. Neben hochkarätig besetzten Konzerten und besinnlichen Orgelandachten in der Frauenkirche bietet auch die Kreuzkirche, beispielsweise mit dem Weihnachtsliedersingen des Kreuzchores besondere Höhepunkte. Ausgewählte Konzerte in der Dreikönigskirche sowie in vielen weiteren Dresdner Kirchen sind ein Geheimtipp mit Adventsmusiken oder Gospelkonzerten. Auch im historischen Ambiente des Zwingers erklingt weihnachtliche Musik.

Einen Überblick über alle Konzerte gibt es im Veranstaltungskalender der Stadt bei: www.dresden.de 

Märchenoper Hänsel und Gretel und Weihnachten im Landhaus
Besonders in der Weihnachtszeit ist ein Besuch in der Semperoper zauberhaft. Humperdincks Märchenoper »Hänsel und Gretel« oder das Ballett »Dornröschen« sind ein Erlebnis für die ganze Familie. Das diesjährige Kinder- und Familienstück »Reckless« von Cornelia Funke im Schauspielhaus ist eine Welt-Uraufführung. Im Theater Junge Generation ist das phantastische Märchen »Nussknacker und Mausekönig« zu erleben. Die Staatsoperette gestaltet in einer Weihnachtsshow »Eine Nacht auf dem Weihnachtsmarkt«, und auch auf dem Theaterkahn, in den Kabaretts, im Theater »wechselbad«, dem Kulturpalast, dem Societaetstheater sowie bei den Landesbühnen Sachsen sind einzigartige Aufführungen zu erleben.

Die Dresdner Museen bereiten auch in diesem Jahr wieder besondere Weihnachtsausstellungen vor
Legendär sind »Weihnachten im Landhaus« (Stadtmuseum) oder »Weihnachten im Jägerhof« (Volkskunstmuseum). Im Verkehrsmuseum ist die Modellbahnanlage der Spur 0 täglich außer montags in Betrieb, und im Deutschen Hygienemuseum kann man der Frage nachgehen »Was ist schön? «

Auch hier gibt es einen Überblick im Veranstaltungskalender der Stadt:
www.dresden.de 

Sehr beliebt bei den Gästen der Stadt sind weihnachtliche Rundfahrten und Führungen, Auch im Winter legt die Sächsische Dampfschiffahrt am Terrassenufer in Richtung Schloss Pillnitz ab. Das Geheimnis der Stollenbäckerei kann man u.a. bei einer Führung im Dresdner Backhaus erleben, auf Schloss Wackerbarth gibt es »Adventsführungen im Reich der Sinne«. Außerdem starten täglich noch zahlreiche Stadtrundfahrten und -führungen.

Einen Überblick gibt es bei:
www.dresden.de

An zwei Adventssonntagen offene Geschäfte
An den beiden Adventssonntagen 5. und 12. Dezember öffnen die Geschäfte der Innenstadt von 12 bis 18 Uhr zum Shopping, und wer in der Vorweihnachtszeit auch ein wenig sportlich sein will, kann im barocken Innenhof des Kempinski Hotels Taschenbergpalais, Schlittschuh laufen.

Telefonische Informationen und eine Buchungshotline gibt es montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr unter 0351 - 50 160 160. Eine touristische Informationsstelle ist täglich auf dem Striezelmarkt geöffnet.

05.jpg
SemperOpenairBall
Foto: 2010 © Landeshauptstadt Dresden/ Frank Exß

Dresden feiert zum Jahresbeginn gleich zweimal auf dem Theaterplatz
Silvester 2018/2011 steigt eine große Party und Feuerwerksshow vor der Semperoper böllerfrei auf einem weithin abgegrenzten Areal. Zwei Wochen später, am 14. Januar, findet wieder der »Ball der Bälle« in der Semperoper statt, und vor dem Opernhaus vergnügen sich Tausende beim Semperopern-Airball.

www.silvester-theaterplatz.de 
www.semeropernball.de  

Quellenhinweis: Dresden Marketing GmbH
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.