„Musikalische Leckereien“

„Musikalische Leckereien“
Galakonzert des Jugendorchesters Neustadt
mit den Gästen: „Just Girls“

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01.JPG
Jugendorchester Neustadt bei Coburg
und Gesangsgruppe "Just Girls"
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Neustadt bei Coburg
Samstag, 23. Oktober 2010,  20:00 Uhr in der Mehrzweckhalle an der Heubischer Straße geht die Neon-Saalbeleuchtung aus und die Lichtstimmung an. Trockeneis zieht über die Bühne und lässt die Zuhörer im proppenvollen Saal etwas frösteln. Das Jugendorchester Neustadt unter Leitung seines Kapellmeisters Hartmut Martin zieht unter der Eingangsmusik „Son of a preacher man“, nach einem Arrangement von Sarah Connor, zu seinem diesjährigen Gala-Konzert, unter großem Beifall des Publikums, in die Veranstaltungshalle ein. Vorher wurde jeder Konzertbesucher mit einem Gläschen Prosecco begrüßt und auf den Abend eingestimmt.

02.JPG
Das Moderatoren-Duo:
Constantin Hirsch und Christian Geutner
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Die Eingangsmusik blendet langsam aus, die Bühnenbeleuchtung geht an. „Let me entertain you“ von Robbie Williams mit diesem Titel beginnt das Gala-Konzert des Jugendorchesters Neustadt. Danach melden sich die beiden Moderatoren Constantin Hirsch und Christan Geutner und führen die Konzertgäste an diesem Abend mit launigen Worten durch das Programm.   

03.JPG
„Just Girls“ - Eine Augenweite, nicht nur in musikalischer Hinsicht
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Mit einem Medley aus Conny Francis Songs begeistern die vier jungen Damen der Gesangsgruppe "Just Girls" aus dem Coburger Land. Sie glänzen mit mehrstimmigen „Gute-Laune-Gesang“ in Abwechslung mit dem Jugendorchester Neustadt den ganzen Abend über die Konzertbesucher.

Santa Fee Trail einer der wichtigsten Eisenbahnlinien des späten 18. Jahrhunderts, in den USA, Verbindung von Missouri mit Santa Fee in Mexico wurden vom Jugendorchester unter dem Titel „ Along the Santa Fee Trail“ beeindruckend dargeboten. Im Anschluss daran folgte ein Classic Rock – Medley: Rocky, Love is all around, House of rinsing sun, Penny Lane, Nights in white satin und Proud Mary.

Die “Just Girls” sangen sich mit The Rose und mit den ABBA-Songs: Take a chance on me, I have a dream sowie dem Gospel-Song: Oh Happy Day, in die Herzen der Zuhörer und ernteten dafür viel Beifall.

04.JPG
An der Querflöte: Simone Brangoli
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Mit zu den Höhepunkten des Abends zählte das Soli für Querflöte „El Condor Pasa“, meisterhaft vorgetragen von Simone Brangoli.

05.JPG
„Ecki“ – Eckardt Lorenz
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Der Special-Guest des Abends war „Ecki“ – Eckardt Lorenz mit „The Great Pretender“ von The Plenders. Der erst nach Zugabe von der Bühne, unter großem Beifall,  entlassen wurde.

06.JPG
Jugendorchester Neustadt bei Coburg
Foto: 2010 © Ulrich Göpfert

Deutsche Volkslieder im James Last Sound unter dem Titel „Deutschland ist schön“ regten zum Mitsingen an. Kurz vor der Pause brachten die Musiker mit dem Glenn Miller Medley – Little Brown Jug, American Patrol und natürlich durfte dabei in the Mood nicht fehlen - ihr Publikum in beste Stimmung.

Von diesem Abend wäre noch so viel über „musikalische Köstlichkeiten“ zu berichten, aber dies würde den Rahmen des Beitrages sprengen.

Und nach dem Lied: „Irgendwann bleib i dann wieder dort,“  von der österreichischen Band STS, gespielt vom Jugendorchester Neustadt, sehen wir uns sicher wieder im nächsten Jahr


am 22. Oktober 2011


Dann heißt es wieder „Bühne frei“ zum „Gala-Konzert“ des Jugendorchesters Neustadt unter Leitung von Hartmut Martin.

 

Einige Impression vom Konzertabend im Bild festgehalten


07.JPG

 07a.JPG

08.JPG

09.JPG

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG


16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG

20.JPG

 Alle Fotos: 2010 © Ulrich Göpfert

Aus der Vereinsgeschichte des Jugendorchesters Neustadt bei Coburg
Das Jugendorchester wurde 1979 vom damaligen Stadtrat der Stadt Neustadt ins Leben gerufen. Federführend bei der Gründung waren der damalige Kulturamtschef Ernst Neubauer und Herbert Hein als Dirigent. Heidi Hein, Gründungsmitglied des Fördervereins, trat 1989 als erste Vorsitzende an die Verwaltungsspitze und führt bis heute das Gesamtmanagement.

1989 bezog das Jugendorchester Neustadt die neu fertig gestellten Musikproben- und Ausbildungsräume am Schützenplatz, wo es bis heute hervorragende Arbeitsmöglichkeiten vorfindet. Der Berufsmusiker Hartmut Martin ist seit 1990 neuer Orchesterchef. Heute ist das Jugendorchester Neustadt ein ca. 40köpfiges Orchester im Big-Band-Charakter, bestehend aus Musikern zwischen 13 und 50 Jahren, die sich aus mehreren Landkreisen rekrutieren.

Das Orchester unter Leitung des Bandleaders Hartmut Martin hat sich durch Einbeziehung moderner Instrumente, wie Keyboard, Gitarre, E-Bass und Perkussion, der modernen Musikszene angepasst. Das musikalische Repertoire des Neustadter Jugendorchesters reicht von modernen Ouvertüren, zeitgenössischen Improvisationen, Programmmusik, Rock'n Roll, Pop-Musik und Schlagern bis hin zu Musik von Glenn Miller, James Last und Elvis Presley. Berühmte Popgruppen wie ABBA, Boney M. und die Beatles sind genauso im Programm wie die großen Hits der Tanzorchester Bert Kempfert, Hugo Strasser und Günther Noris. Aktuelle Tageshits und Filmmusiken sowie Jazz und Funk werden vom Jugendorchester gerne interpretiert.

Seit 1997 gibt das Jugendorchester Neustadt jedes Jahr im Herbst ein eigenes großes Galakonzert. Das alljährliche Konzert, bei dem das Catering vom Förderverein professionell organisiert wird, hat sich zu einem festen Datum in Neustadts Kulturkalender entwickelt. und lockt jährlich hunderte Konzertbesucher.
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.