Essen wie bei Großmutter

Essen wie bei Großmutter
„Bratwurst, Dätsch und Gschnittne Hosn“
Dazu gab es fränkische Musik und „Original Coburger Trachten“

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01.JPG
Annette Hopfenmüller und Landrat Michael Busch
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Landratsamt Coburg
Am vergangenen Sonntag, 14. August 2011 hatte Landrat Michael Busch alle Bürgerinnen und Bürger aus Coburg Stadt und Land sowie Freunde der Region zu einem „Essen wie bei Großmuttern“ eingeladen – und das noch für einen guten Zweck. Denn der Kostenbeitrag für das dreigängige Essen und Getränke der Coburger Brauerei in Höhe von 25 Euro kommt zu 100 Prozent dem Verein „Hilfe für Nachbarn Coburg e.V.“ zugute, der sich kürzlich gegründet hat, um unkompliziert Bürgerinnen und Bürgern im Coburger Land zu helfen, wenn sie unverschuldet in Not geraten.

In gemeinsamer Verantwortung haben die Sparkasse Coburg-Lichtenfels und die Neue Presse Coburg im Mai 2011 den Verein „Hilfe für Nachbarn Coburg e. V.“  ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit Stadt und Landkreis Coburg, dem Diakonischen Werk Coburg, der Arbeiterwohlfahrt Coburg, dem Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg, dem ASB-Regionalverband Coburg und dem BRK-Kreisverband Coburg lindert der Verein Not in unserer Region, vor unserer Haustür – und das vor allem schnell und unbürokratisch. „Die Aktion steht für den wichtigen Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Coburg und die Hilfe, die sich daraus entwickeln kann.

Jeder Cent zählt
Wenn Sie „Hilfe für Nachbarn“ unterstützen möchten, überweisen Sie ihre Spende bitte auf das Konto Nr. 403 382 46 bei der Sparkasse Coburg – Lichtenfels,
Bankleitzahl 783 500 00.

Auf Initiative von Landrat Busch und auf Anregung durch die Coburger Filmemacherin Annette Hopfenmüller, die bereits mehrere Filme über die Region Coburg und unser regionales Brauchtum für das Bayerische Fernsehen produziert hat, widmete sich am selben Tag (Sonntag, 14. August, um 19:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen) ihr neuester Film unter dem Titel „Bratwurst, Dätsch und Gschnittne Hosn“ typischen Spezialitäten aus dem Coburger Land.

„„Da lag es doch nahe, dass wir uns den Film über unsere Region gemeinsam anschauen. Und damit uns das Wasser nicht im Munde zusammenläuft, wenn wir die leckeren Gerichte sehen, wurden diese live vor Ort zubereitet“, beschreibt Landrat Busch die Durchführung seiner Idee.

Landrat Michael Busch bedankte sich bei  allen Mitwirkenden für Ihr Engagement für die gute Sache, denn ohne den freiwilligen und unentgeltlichen Einsatz der Köchinnen und Köche wäre diese Aktion für einen guten Zweck gar nicht möglich gewesen.

Eindrücke von dieser Veranstaltung im Bild festgehalten:

02.JPG
Die Landfrauen in der Mitte Annette Hopfenmüller
und Landrat Michael Busch

  04.JPG
Über 80 Gäste waren in das Landratsamt Coburg gekommen

05.JPG
Jetzt werden Dätsch gemacht…

06.JPG
…danach ging’s ab in die Pfanne

07.JPG
Gruppenbild der Landfrauen mit Annette Hopfenmüller

08.JPG
Landrat Michael Busch bei seiner Begrüßung

09.JPG
Jasmin Bräutigam versorgte die Gäste mit Coburger Bratwürste

10.JPG
Familie Busch in Coburger Tracht

11.JPG
Lothar Hofmann - Gerätemuseum Ahorn

12.JPG
Männer in Coburger Tracht

13.JPG
Gschnittne Hosn“ werden verpackt

14.JPG
Es ist noch Suppe da!

15.JPG
Familie Hartan

16.JPG
Bürgermeister Bühling, Lautertal (links)
und Bernd Löhner von der Coburger Brauerei

17.JPG
Des do is meina!

18.JPG
Gudrun Zwingelberg spielte fränkische Weisen…

19.JPG
Sauerbraten und Coburger Klöß – nur vom Feinsten!

20.JPG
Wolfgang Braunschmidt – Verein Hilfe für Nachbarn

  21.JPG
Ein Blick in das Publikum

22.JPG
Feierabend

Alle Fotos: 2011 © Ulrich Göpfert
Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.